Mittwoch, 21.11.2018

Plastikdeckel retten Kinderleben

Donnerstag, 21. 06. 2018 - 21:35 Uhr



--500 Deckel bezahlen eine Schutzimpfung
gegen Kinderlähmung



 



Plastikdeckel retten
Kinderleben? Geht das? Ja und es ist ganz einfach, so dass jeder mitmachen
kann.



Aber wie genau funktioniert
das? - Und was heißt "rettet Leben"?



 



Also, wie ihr vielleicht
wisst, sind die Plastikdeckel auf den Getränkeflaschen oder die
Verschlusskappen der Milchpackungen für die 
Industrie wiederverwendbar z.B. für Rohre, Gartenbänke oder neue Kunststoffdeckel
und daher sehr wertvoll.



Deshalb bezahlen die Verwertungsunternehmen
für diese hochwertigen Deckel aus PP oder HDPE,  Geld an soziale Projekte.



Eines dieser Projekte ist "End
Polio Now" mit dem weltweiten Vorhaben "Dass kein Kind mehr an Kinderlähmung
erkranken soll",  oder anders
ausgedrückt, die weltweite Ausrottung von Polio.



Hier werden mit dem Geld die
Impfungen bezahlt und auch vor Ort die Kinder geimpft.



 ACHTUNG:  laut unseren Infos kostet eine Impfung  NUR  
50-US Cent, das sind in Euro umgerechnet etwa 44 Cent.  So einfach kann ein Kinderleben gerettet
werden.



 



Wie könnt ihr also helfen? -
stellt eine Box in eurer Schule, auf der Arbeit oder in eurem Sportverein auf
und sammelt fleißig ! So haben wir es gemacht -gemeinsam haben die Schüler aus der
4a von der Dr.Konrad-Wiegand-Grundschule aus Trennfurt schon über 4000 Deckel
gesammelt und dadurch schon 8 Kindern das Leben gerettet!



 



Wollt ihr noch mehr Infos?
Dann schaut im Internet unter:



www.deckel-gegen-polio.de.  Hier steht
alles über das Projekt nochmal genau beschrieben.



 



Dieser Artikel wurde
geschrieben von Marie Barth und Lena Schönert



Schülerinnen der Klasse 4a
aus Trennfurt (10 Jahre).





Lena Schönert und Marie Barth, 10 Jahre, Dr.-Konrad-Wiegand-Schule, 4a