Sonntag, 23.09.2018

Anschlag auf Ariana Grande-Konzert

Montag, 26. 06. 2017 - 15:04 Uhr

Vor kurzem wurde in Manchester auf dem Ariana Grande-Konzert ein Selbstmordattentat verübt.


Es waren 21.000 Menschen anwesend, meist Kinder und Jugendliche. Über 22 Personen sind bei dem Attentat ums Leben gekommen. Viele Kinder und Jugendliche mussten das miterleben, manche sind gestorben.
Die Tour wurde nun abgebrochen - auch die Tour in Deutschland.
Ariana Grande selbst möchte nicht mehr in der Öffentlichkeit stehen und traut sich nicht einmal mehr auf die Straße. Die britische Queen besuchte die jungen Menschen, die sich bei dem Konzert schwer verletzt haben, im Krankenhaus.


Johanna und Joana, Strietwald-Schule Aschaffenburg, 4a