Samstag, 04.12.2021

Kindergarten in der Brückenstraße: Teilen wie St. Martin

Unser Echo: Ein Beitrag der Gruppe städtischer Kindergarten Brückenstraße Erlenbach

Erlenbach a.Main
Kommentieren
< 1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

martinsladen2_neu
Foto: Kindergarten_Brueckenstrasse
Martinsladen_neu
Foto: Kindergarten_Brueckenstrasse
Laterne_neu
Foto: Kindergarten_Brueckenstrasse
Martinsladen
Foto: Kindergarten_Brueckenstrasse
Martinsladen2
Foto: Kindergarten_Brueckenstrasse
Jedes Jahr im November, wenn die Tage kürzer und kälter werden, feiern wir im Kindergarten St. Martin. Trotz Pandemie starteten wir einige Tage zuvor mit den Vorbereitungen. Aus PET-Flaschen entstanden Laternen, Lieder wurden eingeübt und Martinsmänner gebacken...
Jedes Jahr im November, wenn die Tage kürzer und kälter werden, feiern wir im Kindergarten St. Martin.

Trotz Pandemie starteten wir einige Tage zuvor mit den Vorbereitungen. Aus PET-Flaschen entstanden Laternen, Lieder wurden eingeübt und Martinsmänner gebacken. In Zeiten von Corona feierte unser Kindergarten im kleinen, gemütlichen Rahmen, gruppenintern und ohne Eltern. Von den Vorschulkindern der jeweiligen Gruppen wurde die Martinslegende im Hof des Kindergartens gespielt. Anschließend zogen die Kinder und das Personal zeitversetzt mit den Laternen durch die Straßen von Erlenbach.

Neben dem Martinsumzug stand das Teilen, wie es uns St. Martin vorgelebt hat, im Mittelpunkt.
Dazu überlegten die Kinder gemeinsam mit dem Kindergartenteam, den nahegelegten Martinsladen in Erlenbach mit Lebensmitteln und Hygieneartikel zu unterstützen. In der Woche nach St. Martin stand im Eingangsbereich unser Bollerwagen für Spenden bereit. Gespannt waren die Kinder, was alles gesammelt wird. Die Freude war groß, als täglich der Bollerwagen mit Nudeln, Milch, Zucker und Duschgel voller und voller wurde.

Als Höhepunkt der Aktion durften einige Kinder die gesammelte Ware dem Martinsladen übergeben.
Dadurch wurde den Kindern bewusst, dass Teilen ein tolles Gefühl sein kann und dass die Martinsbotschaft bis heute noch lebendig ist.
Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!