Freitag, 23.04.2021

Jahreshauptversammlung von musica viva Freigericht e. V.

Unser Echo: Ein Beitrag der Gruppe musica viva Freigericht

Freigericht
Kommentieren
1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

musica viva Freigericht - Jahreshauptversammlung digital
Einige Teilnehmer der Jahreshauptversammlung von musica viva Freigericht e. V.
Foto: musicaviva
Dieser Tage veranstaltete das Mandolinen- und Gitarrenorchester musica viva Freigericht e. V. seine Jahreshauptversammlung für das Geschäftsjahr 2020. Da man sich wegen der Corona-Beschränkungen nicht wie sonst üblich persönlich zusammensetzen konnte, wurde die Versammlung digital via Video-Konferen...
Dieser Tage veranstaltete das Mandolinen- und Gitarrenorchester musica viva Freigericht e. V. seine Jahreshauptversammlung für das Geschäftsjahr 2020. Da man sich wegen der Corona-Beschränkungen nicht wie sonst üblich persönlich zusammensetzen konnte, wurde die Versammlung digital via Video-Konferenz abgehalten.
Die Anzahl der Teilnehmer unterschied sich online nicht wesentlich von der sonst üblichen Teilnehmerzahl. Und so konnte das Vorstandsteam um Jeanette Deckenbach, Martin Grauel und Klaus Wisnewski die Beschlussfähigkeit der Versammlung bestätigen. Schließlich standen in diesem Jahr Vorstandswahlen an.
Martin Grauel ließ zunächst das Jahr 2020 Revue passieren. Corona war natürlich auch hier das bestimmende Thema. Trotzdem konnten immerhin 23 reguläre Proben abgehalten werden. Allerdings war die Präsenz des Orchesters in der Öffentlichkeit nur spärlich. Leider konnte weder die Teilnahme an einer Orchesterreise des befreundeten Orchesters Leverkusen in die Toskana, noch der traditionelle Osterlehrgang und auch das Jahreskonzert stattfinden. Stattdessen wurde versucht, das Vereinsleben mit der ein oder anderen Video-Konferenz zu beleben.
Besondere Highligths waren der Auftritt einer Delegation bei Radio MKW im November und die virtuelle Weihnachtsfeier im Dezember 2020.
Bei der Vorstandswahlen wurde das erfolgreiche Vorstandsteam Jeanette Deckenbach, Martin Grauel und Klaus Wisnewski wieder gewählt. Auch die Verwaltung der Finanzen bleibt in den bewährten Händen von Lydia Koch. Notenwartin bleibt Edith Rothenbucher. Schriftführerin Christa Schwarz und Pressewartin Petra Aust wurden genauso in ihren Ämtern bestätigt wie Barbara und Anette Trageser als Beisitzer.
Lediglich bei den Kassenprüfern gab es turnusgemäß einen Wechsel. Hier fungieren Charly Kräker und Steffi Ohlef.
Der Ausblick auf das Jahr 2021 steht völlig unter dem Einfluß der Entwicklung rund um Corona. Die Orchestermitglieder hoffen allesamt, sich bald wieder persönlich sehen und musizieren zu können.
Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden