Dienstag, 11.08.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Dr. Jutta Trube als neue ZONTA-Präsidentin im Amt

ZONTA Präsidentschaftsübergabe von Christine Widmer (links) an Dr. Jutta Trube (rechts) mit Abstand nach Corona-Vorgaben
Rainer Trube
Donnerstag, 11. 06. 2020 - 18:14 Uhr

Dr. Jutta Trube ist die neue Präsidentin des ZONTA-Clubs Aschaffenburg. Sie übernimmt das Amt turnusmäßig von ihrer Vorgängerin Christine Widmer und dankt ihr für das hohe persönliche Engagement während des vergangenen Jahrs.
Dr. Jutta Trube, stellvertretende Geschäftsführerin im VDMA Fachverband, wird im kommenden Jahr den Club repräsentieren und freut sich auf zahlreiche Veranstaltungen zum Netzwerken und Voranbringen der geplanten Projekte zur Förderung und Unterstützung von Frauen in Beruf und Gesellschaft.
Mit Stipendien werde die unterschiedlichsten Mädchen und Frauen von ZONTA unterstützt. Von dem YWPA Preis (Young Women in Public Affairs), bei dem junge Frauen im Alter von 16 bis 19 Jahren, die sich ehrenamtlich engagieren, geehrt werden, über das WIT Stipendium (Women in Technologie), das JMK Stipendium (Woman in Business) und das Deutschlandstipendium, mit denen junge Frauen in der Hochschulausbildung unterstützt werden, bis zu Bildungsprojekten für Migrantinnen.
Gelder zur Unterstützung der Projekte werden unter anderem durch den bekannten Maischoppen im Stiftsgarten und dem Martinskonzert in der Christuskirche erwirtschaftet. Leider ist durch die Corona Epidemie der diesjährige Maischoppen ausgefallen. Für das für November geplante Martinskonzert mit Vivaldis „Vier Jahreszeiten“ und Anderem, muss noch abgewartet werden, ob und wie es stattfinden kann.
Mit der vierten Aktion „Orange your City“ setzt ZONTA am Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen und Mädchen ein deutliches Zeichen gegen Gewalt. Unterstützung erhält die neue Präsidentin durch den neu gewählten Vorstand, bestehend aus Guljahan Chopanova, Uschi Flassig, Susanne Schiller und Brigitte Schnitzius-Katzendobler.
Die scheidende Präsidentin, Christine Widmer nannte als besondere Höhepunkte des vergangenen Jahres die Rallye „Stadt-Land-Fluss“ der drei ZONTA Clubs Alzenau, Aschaffenburg und Seligenstadt anlässlich des 100-jährigen Bestehens von ZONTA International, die große Novemberaktion „Orange your City - Leuchtzeichen gegen Gewalt“ und als weiteren Höhepunkt die Seminarkonferenz der ZONTA Union Deutschlands, in der alle deutschen Zonta Clubs organisiert sind und die im Januar vom ZONTA Club Aschaffenburg mit mehr als 200 Teilnehmerinnen durchgeführt wurde.
Neben der Finanzierung von Bildungsthemen werden auch vielen lokale soziale Einrichtungen regelmäßig unterstützt. ZONTA ist ein weltweiter Zusammenschluss von berufstätigen Frauen und versteht sich als modernes Netzwerk zur Unterstützung und Förderung von Frauen in Beruf und Gesellschaft. ZONTA ist überparteilich, überkonfessionell und weltanschaulich neutral, hat als NGO konsultativen Status bei der UNO und arbeitet mit der WHO und dem Europarat zusammen. Weltweit gibt es heute ca. 30.000 Mitglieder in mehr als 60 Ländern, in über 1.200 Clubs, die für die Achtung der Menschenrechte, Freundschaft, gegenseitiges Verständnis und Einsatz gegen Gewalt und Unterdrückung stehen.

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden