Sonntag, 17.01.2021
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

UrLi geht weiter in die digitale Welt hinein - Neuproduktion von Video und Audio

Szene aus dem Film über UrLi im Comic-Layout
DieterFauth
Freitag, 08. 01. 2021 - 21:12 Uhr

Nachdem sich die Werkreal- und Hauptschule Urphar-Lindelbach (UrLi) mit maßgeblicher ehrenamtlicher Unterstützung von Ingo Ortel im letzten Schuljahr eine inzwischen viel beachtete Homepage gegeben hat, schreitet die Schule in diesem Schuljahr in der digitalen Welt weiter voran. Dies ist angesichts der Verlängerung des Lock Downs auch für Schulen über den 11. Januar hinaus besonders dringlich, fehlen der Schule dadurch doch alle Gelegenheiten, sich in der realen Welt zu präsentieren.

Daher hat die Schule jetzt auch einen Schulblog und ist in den sozialen Medien Facebook und Instagram unterwegs. Alle Plattformen werden ausschließlich von Lehrkräften der Schule betreut. Von allen Schü-lerfamilien wurde eine Erklärung über die Freigabe von Fotos, Texten und Werken (z.B. Gemälden aus dem Kunstunterricht) eingeholt. Selbstverständlich wird man sich individuell genau an diese Erklärung der jeweiligen Familie halten.

Wurde die bisherige Öffentlichkeitsarbeit der Schule vor allem über die Printmedien und die Homepage betrieben, sollen jetzt also vernetzte Plattformen hinzu kommen. Auf diese Weise soll die Aufmerksam-keit auf UrLi in dynamischer Weise Fahrt aufnehmen. Dabei sollen die Printmedien auch künftig wichtig bleiben, wird UrLi doch (wie alle Schulen Wertheims) von den Fränkischen Nachrichten, der Wertheimer Zeitung und BlickLokal ganz hervorragend unterstützt. Auch sonst will UrLi in der realen Welt präsent bleiben. So bietet die Schule auf Nachfrage jeder einzelnen Familie eine individuelle Schulbesichtigung an.

Neu wurden für die digitalen Plattformen zwei Videos und ein Audio zu unserer Schule produziert und bereit gestellt. Dies soll auch ein Ausgleich für den Informationsabend aller weiterführenden Schulen mit den Familien aus den Klassen 4 der Wertheimer Grundschulen sein, der in diesem Jahr wegen Corona entfallen muss. Videos und Audio können z.B. auf der Startseite der Homepage aufgesucht werden.

Freilich wurde UrLi auch durch die Corona-Pandemie gefordert, immer weiter in die digitale Welt einzu-dringen. Die Klassenlehrerinnen haben mit ihren Schülern schon kurz vor den Herbstferien verschiedene Formen des Fernlernunterrichts eingeübt. Jeder Schüler ist seit damals bei der Messenger-Plattform Threema in seiner Klassengruppe und die Lehrkräfte haben auch Audio-Konferenzen im Kollegium und mit den Klassen über Jitsi eingeübt.

Nachdem UrLi sich derart intensiv den digitalen Medien zuwendet, besteht damit freilich auch die Ge-fahr, dass diese ohnehin im Alltag der Schüler zu sehr genutzten Medien weiter verstärkt werden. Von der Schulsozialarbeit initiiert pflegt UrLi daher z. B. eine Kooperation mit dem Referat Prävention der Kripo TBB, das regelmäßig Kurse zum kritischen Umgang mit Medien in den Klassen durchführt.

Die Adressen der digitalen Plattformen von UrLi lauten:
Homepage: www.hs-wrs-urli.de
Schulblog: www.wrs-urli.de
Instagram: www.instagram.com/wrs_urli/
Facebook: www.facebook.com/hs.wrs.urli

Dieter Fauth

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden