Donnerstag, 20.09.2018

Weibersbrunner Wanderer starten Vereinsausflug

Wanderverein
Montag, 18. 06. 2018 - 08:30 Uhr

Nach längerer Pause haben es die "Eichkätzchen" wieder mal in Angriff genommen und verbrachten vom 31.05. - 04.06.2018 erlebnisreiche Tage in Maurach am Achensee. Am 31.05.2018 ging es los. Am Nachmittag kamen wir in Maurach an und bezogen unser Quartier...

Nach längerer Pause haben es die "Eichkätzchen" wieder mal in Angriff genommen und verbrachten vom 31.05. - 04.06.2018 erlebnisreiche Tage in Maurach am Achensee. Am 31.05.2018 ging es los. Am Nachmittag kamen wir in Maurach an und bezogen unser Quartier. Nach kurzer Pause traf sich die Truppe wieder. Man wollte auch den restlichen Tag noch nutzen und fuhr mit der Karwendelbahn auf den 1491 m hohen Zwölferkopf. Um 17.00 Uhr - mit der letzten Bahn - ging es zurück ins Tal, wo schon der Bus wartete und uns zurück ins Hotel brachte. Am nächsten Tag war die "Gramai-Alm" unser Ziel. Wir fuhren mit dem Bus nach Pertisau. Von dort ging unsere Wanderung durch ein herrliches Tal hinauf zur "Gramai-Alm". Zwischenstation war bei der Jausentation "Falzturn". Nach kurzer Stärkung setzten sich die Wanderer wieder in Bewegung und liefen über einen Wald- und Wiesenweg weiter zur "Gramai-Alm". Ein herrliches Fleckchen Erde tat sich auf. Umgeben von der Bergwelt lag die "Gramai-Alm". Alle genossen die herrliche Bergwelt, das gute Essen und das gemütliche Beisammensein. Am späten Nachmittag ging es dann zurück. Abends war geselliges Beisammensein. Nach dem Abendessen hatten sich "Die Ungleichen" angekündigt - ein Musikerduo. Wer war`s? Natürlich unser Vorstand Edgar Reusch und unser Weggefährte Diddi (Dieter Jauß). Sie holten das Akkordeon hervor und los ging es. Es wurden Lieder gesungen und ein Quiz veranstaltet. Das Quiz gewann unser Wanderfreund Theo. Ein gelungener Abend, der mal wieder das Vereinsleben förderte. Samstags ging es nach dem Frühstück mit dem Bus nach Pertisau. Von dort aus schipperten wir auf dem Achensee nach Achenkirch. Hier trennten sich die "Eichkätzchen", obwohl alle zum Abschluss das gleiche Ziel hatten: Die "Gaisalm". Wer es sich zutraute, lief den schwierigeren Wanderweg von Achenkirch aus zur "Gaisalm". Da dieser Weg steil und nur sehr schmal ist, wurde dieser auf Anraten unseres Hausherrn auch nur von den "Eichkätzchen" in Angriff genommen, die schwindelfrei waren, feste Wanderschuhe trugen und sich diese Tour auch wirklich zutrauten. Die anderen Teilnehmer entschieden sich für eine leichte Wanderung entlang des Achensee`s, gingen dann wieder auf`Schiff und eroberten die Alm vom Schiff aus. Am Sonntag früh ging es wieder zurück in die Heimat. Ein ganz großes "Dankeschön" an unsere Organisatoren, Fred, Edgar, Linda, Heidrun , Jeannette und Holger. Auch ein "Danke" an diejenigen, die unterwegs für das Frühstück gesorgt haben. Es war super !!!

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden