Ein Wanderer kennt kein schlechtes Wetter

Unser Echo: Ein Beitrag der Gruppe Wanderverein Edelweiss Club

Goldbach
< 1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Gruppenbild oberer Gartenhof
Die Wanderer auf der Anhöhe vom Obergartenhof nutzen die Regenpause für ein Gruppenbild.
Foto: Friedrich Geerds
Gemeinsame Einkehr Klosterschänke Schmerlenbach
Mittagsrast der Wanderer in der Klosterschänkke in Schmerlenbach.
Foto: Friedrich Geerds
Frei nach diesem Motto trafen sich am Sonntag, 11.07.2021 um 10.00 und um 11.00 Uhr zwanzig gut gelaunte Wanderer am alten Feuerwehrhaus in Goldbach. Ihr gemeinsames Wanderziel war Schmerlenbach. Mit Regenschirmen und Regenjacke ausgestattet wanderte die Hauptwandergruppe (6 Personen) über die blaue...
Frei nach diesem Motto trafen sich am Sonntag, 11.07.2021 um 10.00 und um 11.00 Uhr zwanzig gut gelaunte Wanderer am alten Feuerwehrhaus in Goldbach. Ihr gemeinsames Wanderziel war Schmerlenbach. Mit Regenschirmen und Regenjacke ausgestattet wanderte die Hauptwandergruppe (6 Personen) über die blaue Brücke in Goldbach zum Kugelberg. Hier gesellten sich zwei weitere Edelweißfreunde, die aus Hösbach kamen, dazu. Gemeinsam wanderten sie zum alten Wasserhäuschen von Goldbach und bergaufwärts weiter Richtung Oberer Gartenhof. Trotz Regen hatten sie von hier einen klaren Blick auf Goldbach. Morast und Schlammpfützen begleiteten die Wanderer durch den Wald bis zu den „Drei Kreuzen“ von Hösbach.

Nach einer kurzen Stärkung ging es auf einer asphaltierten Straße weiter Richtung Schmerlenbach. Kurz vor 12.00 Uhr hörte der Regen auf und sie kamen mit einigermaßen sauberen Schuhen zur Mittagseinkehr in die Klosterschänke. Hier wurden sie schon von den Kurzstreckenwanderern und den Selbstfahrern (17 Personen) begrüßt. Der Ausgangspunkt der Gruppe 2 war der Sportplatz in Hösbach Bahnhof. Auf einem ebenen Weg, immer am Nonnenbach entlang, hatten sie ebenfalls ihr Ziel die Klosterschänke erreicht.

Ein ausgiebiges Mittagessen und lebhafte Gespräche versetzte die Wanderfreunde in eine Zeit vor Corona. Nach zwei Stunden Mittagsrast ging es für die Gruppe 1 bei strahlendem Sonnenschein über den Froschmaulbrunnen zurück nach Goldbach. Gruppe 2 lief gemütlich am Bach wieder zurück zu ihren Autos.

Fünfundzwanzig Edelweißfreunde erlebten trotz Regen einen wunderschönen Tag. Dank an die Wanderführer Reinhold Jung und Herbert Kopf.

Die Wanderfreunde freuen sich schon jetzt auf den gemeinsamen Tagesausflug, am Samstag, 07. August an die Mosel.
Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!