Wanderung der Wanderlust Breunsberg auf dem Kulturweg in Gailbach

Unser Echo: Ein Beitrag der Gruppe Wanderlust Breunsberg

Johannesberg
< 1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

DSC01513
im Bensenbruch
Foto: WanderlustBreunsberg
DSC01500
die Wandergruppe
Foto: WanderlustBreunsberg
Pünktlich zum Beginn der Wanderung am 14. November schaffte es die Sonne, aus den Wolken herauszukommen. Vom Startpunkt an der Matthäuskirche gelangten wir nach einem kurzen Anstieg zu einem Aussichtspunkt über die Mainebene...
Pünktlich zum Beginn der Wanderung am 14. November schaffte es die Sonne, aus den Wolken
herauszukommen. Vom Startpunkt an der Matthäuskirche gelangten wir nach einem
kurzen Anstieg zu einem Aussichtspunkt über die Mainebene. Der Weg führte uns
über den „Gailbach-Canyon“ zum Steinbruch Bensenbruch. In der Höhle des
Bensenbruchs versteckten sich Menschen in der Karwoche des Jahres 1945 vor den
Bombenangriffen. Heute leben in der Höhle Fledermäuse. Weiter ging es zur
Gailbachquelle, die mit einem Findling gekennzeichnet ist. Eine kurze Rast legten wir
an der 25 m hohen und ca. 500 Jahre alten Frühstückseiche ein. Wir folgten damit
einer alten Tradition, den dieser Platz wird bereits seit Jahren von Wanderern als
Rastplatz genutzt. Kurz vor dem Erreichen des Ausgangspunkts führte uns der
Kulturweg zum alten Marktplatz, der mit sehr schönen Fachwerkhäusern umgeben
ist. Ein besonderes Schmankerl sind die individuell gestalteten Wetterfahnen auf den
Dächern. Kurz vor Einbruch erreichten wir das Ristorante „Maihohle“, in dem wir
gemütlich den Abend haben ausklingen lassen.
Kristin Kiau
Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!