Vom Lohrtal aufs Bergfeld

Unser Echo: Ein Beitrag der Gruppe Wanderlust Breunsberg

Johannesberg
< 1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

DSC01483
Methusalem-Buche
Foto: WanderlustBreunsberg
DSC01492
die Wandergruppe
Foto: WanderlustBreunsberg
Meist graues, aber trockenes Herbstwetter mit gelegentlich sonnigen Abschnitten begleitete die 9 Wanderer auf der 16 km langen Tour, die in Frammersbach an der Waldschloss-Brauerei begann. Nach einem längeren Aufstieg führte der Königsweg durch dichte Wälder zum Bergfeld, einer landwirtschaftlich ge...
Meist graues, aber trockenes Herbstwetter mit gelegentlich sonnigen Abschnitten begleitete die 9 Wanderer auf der 16 km langen Tour, die in Frammersbach an der Waldschloss-Brauerei begann. Nach einem längeren Aufstieg führte der Königsweg durch dichte Wälder zum Bergfeld, einer landwirtschaftlich genutzten Rodungsinsel auf einer Berghöhe nahe dem hessischen Ort Mosborn. Am Rande des Bergfelds konnte eine alte Methusalem-Buche bestaunt werden, wie man sie nur noch selten in unseren Wäldern sieht. Interessant war auch ein großer Pilz-Hexenring beim Aufstieg. Auch Vogelfreunde kamen auf ihre Kosten: Der markante Ruf des Schwarzspechts grüßte aus den Tiefen des Waldes. Nach der Rast an den idyllisch gelegenen Pfingstweihern erfolgte der letzte schweißtreibende Aufstieg zum Wellersberg, dem mit 479 m höchsten Punkt der Tour. Für ein genüssliches späteres Abendessen war auch gesorgt; am Wegrand fanden sich noch einige Pfifferlinge und Semmelstoppelpilze, die eine Mitwandererin dankbar einsammelte. Die müden Körper konnten am Ende der Tour bei naturtrübem Bier und einer zünftigen Brotzeit im Biergarten der Waldschloss-Brauerei gestärkt werden.

Wanderführer: Burkhard Staab
Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!