Montag, 21.09.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Waldkindergarten Wertheim: 2. Preis beim Wettbewerb „Wir tun was für Bienen“

Waldkindergarten Wertheim
Sonntag, 13. 09. 2020 - 22:32 Uhr

Im Waldkindergarten Wertheim e.V. spielen Bienen eine besondere Rolle – und das nicht erst seitdem die Kinder in diesem Jahr beim Pflanzenwettbewerb „Wir tun was für Bienen“ mitgemacht haben. Mit ihrem Song „Es ist so schön, wenn die Bienen summen“ kamen sie mit dem zweiten Platz sogar aufs Siegertreppchen in der Extra-Kategorie „Musik für den Bienenschutz“. Komponiert hat das Lied der lokale freiberufliche Künstler Bousch Bardarossa, der jede Woche mit den Kindern musiziert. Es geht bei dem Musikstück in erster Linie um den Lerneffekt: Es erklärt die Bedeutung der Bienen für die Umwelt. Gleichzeitig fördert der Song die Sprache- dank Reimen und Lautspielereien. Das hat verkleidet gleich noch mehr Spaß gemacht. Sogar die Kleinsten singen schon mit bei dem Refrain – „Summ, Summ“.

Bereits im fünften Jahr rief der Pflanzwettbewerb dazu auf, kleine und große Flächen bienenfreundlich und naturnah zu gestalten. Der Waldkindergarten Wertheim war fleißig: Die Kinder haben zusammen mit Erzieherinnen und dem ehrenamtlichen Waldgärtner „Opa Rainer“ einen Totholzzaun als Unterschlupf für viele Insekten gebaut, eine triste, leere Fläche in ein Blumenmeer verwandelt und ein bestehendes Blumenbeet erweitert sowie einige Insektenhotels gebaut. Damit die Kinder möglichst viel über Bienen lernen, bekommen sie regelmäßigen Imker-Besuch.

Wer das preisgekrönte Lied samt einstudierter Choreografie sehen und hören möchte, wird auf Youtube fündig.


Autor: Waldkindergarten Wertheim e.V.

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden