St. Martin- Zeit im Waldkindergarten

Unser Echo: Ein Beitrag der Gruppe Waldkindergarten Alzenau e.V.

Alzenau
< 1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

St. Martin
Foto: Waldkiga
Am Freitag, den 14. November fand der St. Martins-Umzug des Alzenauer Waldkindergartens statt. Beim Martinsfrühstück am Morgen gab es bei einigen Kindergartenkindern erst einmal lange Gesichter. Nachdem acht Kinder einen riesigen Weckmann erhalten hatten, war die Bäckertüte leer! Die übrigen 8 Kinde...
Am Freitag, den 14. November fand der St. Martins-Umzug des Alzenauer Waldkindergartens statt. Beim Martinsfrühstück am Morgen gab es bei einigen Kindergartenkindern erst einmal lange Gesichter. Nachdem acht Kinder einen riesigen Weckmann erhalten hatten, war die Bäckertüte leer! Die übrigen 8 Kinder begannen zu protestieren. Es sei ungerecht, dass die einen ganz viel haben und die anderen Nichts. Die Kinder mit den Weckmännern fühlten sich auch nicht sehr wohl in ihrem "Reichtum", und so wurde das Verteilungsproblem schnell gelöst. Die St. Martins-Geschichte eignet sich prima, Kindern Einfühlungsvermögen und soziale Kompetenz zu vermitteln. So gingen die Kindergartenkinder an diesem Tag mit der Erfahrung nach Hause, dass es ein schönes Gefühl ist, anderen, die nichts oder wenig haben, etwas abzugeben.
Am Nachmittag war es dann endlich soweit und die Waldkindergartenkinder bildeten mit ihren Familien und Freunden einen stattlichen St. Martins Zug. Die selbstgebastelten Laternen erstrahlten und tauchten den Wald mit Unterstützung von Fackeln, in ein geheimnisvolles Licht. An mehreren Stationen wurden, begleitet von Gitarren, die traditionellen St.Martins Lieder gesungen. Letzte Station war die von Kerzen beleuchtete Waldhütte. Dort konnte die Bastelaktion der Kinder bestaunt werden. Ein Lagerfeuer, Stockbrot und ein großes Buffet luden zum Verweilen ein.
Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!