Herbstliches Wetter und schlammige Schuhe

Unser Echo: Ein Beitrag der Gruppe Waldkindergarten Alzenau e.V.

Alzenau
< 1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

FullSizeRender-2
Foto: Waldkiga
20211017_125021
Foto: Waldkiga
20211017_111353
Foto: Waldkiga
Endlich war es wieder soweit: die Kinder und Eltern vom Alzenauer Waldkindergarten trafen sich nach langer Pause zu einer gemütlichen Herbstwanderung. Hatte der Kindergarten wegen Sturmschäden, der darauffolgenden Platzsuche und natürlich der Corona Krise doch einige schwierige Zeiten z...

Endlich war es wieder soweit: die Kinder und Eltern vom Alzenauer Waldkindergarten trafen sich nach langer Pause zu einer gemütlichen Herbstwanderung.
Hatte der Kindergarten wegen Sturmschäden, der darauffolgenden Platzsuche und natürlich der Corona Krise doch einige schwierige Zeiten zu meistern. Umso größer war die Freude darüber, dass man sich nun wieder - mit genehmigtem Bauantrag für die Hütte am neuen Wasserloser Gelände und neu sortiertem Vorstand im Gepäck - zu einem unbeschwerten Ausflug treffen konnte.
Als Treffpunkt wurde ein Parkplatz vor Rodenbach ausgesucht und das Ziel sollte dann der Spielplatz an der Dicken Tanne sein.
Die aufgeregten Kinder flitzten sofort los Richtung Wald, ihre Eltern trugen Rucksäcke voller Proviant und schoben Kinderwagen, in denen es sich kleine Geschwister gemütlich gemacht hatten, hinter ihnen her. Das etwas kühle, herbstliche Wetter störte dabei kaum.
Zu den Highlights zählten die Kinderfüße, die im Schlamm stecken blieben, die Kletter-und Rutschpartien abseits vom Weg und die Wippe, die das Gewicht von etlichen Kindern und Erwachsenen gleichzeitig tragen musste.
Ansonsten wurde die Zeit zum spielen, unterhalten und picknicken genutzt, außerdem hatten „neue und alte“ Familien endlich mal die Gelegenheit sich kennenzulernen und Kontakte zu knüpfen. So wurde der lang ersehnte Ausflug nicht nur für die vielen Kinder zum vollen Erfolg, auch die Erwachsenen genossen den Vormittag an der frischen Luft. Erfreulicherweise steht das nächste Ereignis, der Umzug zu St. Martin durch den Wald, schon unmittelbar bevor.
Sandra Strack
Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!