Soziales Handwerksprojekt an der Faulbacher Mittelschule

Unser Echo: Ein Beitrag der Gruppe Verbandsschule Faulbach

Faulbach
< 1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

P1110546
Foto: AxelKeppler
P1110512
Foto: AxelKeppler
P1110110
Foto: AxelKeppler
Dank der Mutig-Stiftung & Jugend mit Zukunft, welche von dem Ehepaar Gärthe aus Aschaffenburg geleitet wird, konnte innerhalb des Präventionskonzeptes der Faulbacher Mittelschule ein handwerkliches Sozialprojekt finanziert werden...
Dank der Mutig-Stiftung & Jugend mit Zukunft, welche von dem Ehepaar Gärthe aus Aschaffenburg geleitet wird, konnte innerhalb des Präventionskonzeptes der Faulbacher Mittelschule ein handwerkliches Sozialprojekt finanziert werden.
Erfreulicherweise konnte hierfür die Firma rauch mit ihrer Ausbildungswerkstatt als Kooperationspartner gewonnen werden.
Zusammen mit der Tandemklasse 8 T und ihrem Techniklehrer Klaus Ehrenberger wurde zunächst an zwei Nachmittagen die Lehrwerkstatt in Freudenberg besucht, um dort die Planung und Organisation von Palettenmöbeln für den neu sanierten Pausenhof zu besprechen. Anschließend wurden die benötigten Paletten bestellt.
Nach erfolgter Lieferung konnten dann in Faulbach die neuen Pausenmöbel im Baukastensystem von den Schülern:innen in Teamarbeit mit den rauch-Azubis und unter Aufsicht ihres Ausbildungsleiters Herrn Wolfmüller montiert werden.
Bisher machte die Schule durchwegs gute Erfahrungen mit Projekten, bei denen die Schüler:innen aktiv mit einbezogen wurden, um ihr Schulgelände nach ihren Vorstellungen zu gestalten. Mit dem so selbst erstellten Schullebensraum gehen die Mädchen und Jungen sehr achtsam und wertschätzend um. Gemäß dem Schulmotto „Gemeinsam lernen – lachen - leben“.
Bequeme Sitzkisten werden die harten Holzmöbel sicher in Kürze zu einer Attraktion werden lassen, auf der Schüler:innen für ruhige Momente und gute Gespräche ihre „Freizeit“ in der Schule genießen können.


An dieser Stelle möchte sich die Faulbacher Schule ganz herzlich bei den Azubis, dem Ausbildungsleiter Herrn Wolfmüller und der Geschäftsführung der Firma rauch sowie bei dem Ehepaar Gärthe bedanken, die dieses tolle Projekt ermöglichten.
Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!