EDIS Anlagenbau GmbH Faulbach öffnet seine Türen für Schüler

Unser Echo: Ein Beitrag der Gruppe Verbandsschule Faulbach

Faulbach
1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

P1110341
Foto: vs.faulbach
P1110306
Foto: vs.faulbach
P1110298
Foto: vs.faulbach
IMG-20220525-WA0030
Foto: vs.faulbach
IMG-20220525-WA0022202
Foto: vs.faulbach
VS Faulbach: Betriebsbesichtigung Am Mittwoch, den 25.05.2022 lud die heimische Firma EDIS die Klasse 8T zusammen mit ihren Lehrerinnen Helena Haas und Angelika Raub zu einem kurzweiligen Vormittag in ihre Gebäude ein...
VS Faulbach: Betriebsbesichtigung
Am Mittwoch, den 25.05.2022 lud die heimische Firma EDIS die Klasse 8T zusammen mit ihren Lehrerinnen Helena Haas und Angelika Raub zu einem kurzweiligen Vormittag in ihre Gebäude ein.
Daniel Ulrich, einer der Geschäftsführer der Firma, begrüßte die Schüler:innen und stellte den Ausbildungsleiter Herrn Michael Wolz sowie die anwesenden Auszubildenden vor. Die Schüler:innen bekamen im Laufe des Tages einen Überblick über die vielfältige Produktpalette wie z.B. Vakuumkammern, Vakuumkomponenten, Blech- und Montagebaugruppen sowie Dreh- und Fräskomponenten für verschiedenen Branchen.
Nach einem kurzen Überblick über die vergangenen 27 Jahre und der Ausführung über seinen eigenen Werdegang als ehemaliger Schüler der VS Faulbach, die auch Michael Wolz besuchte, wurde die Klasse in zwei Gruppen eingeteilt.
Die eine Gruppe führte Daniel Ulrich persönlich durch die einzelnen Bereiche der Firma, um den Schüler:innen einen Einblick zu geben, wie abwechslungsreich und vielschichtig sich die Ausbildung zum/r Industriemechaniker:in bei EDIS gestaltet. Die Auszubildenden durchlaufen nicht nur die „klassischen“ Aufgabengebiete wie feilen, bohren und fräsen, sondern lernen zusätzlich alle Tätigkeiten im Bereich der Fertigung kennen, die den „Reinraum“, Lagerwesen, Dreh-Fräsbearbeitung, Pulverbeschichtung, Werkzeugausgabe, Qualitätssicherung, Montage, Blechbearbeitung, die Ausbildungswerkstatt, Schweißerei und das Bedienen des Schweißroboters betreffen. Immer stehen Sicherheit und Sauberkeit an erster Stelle und auch der Umweltgedanke nimmt einen hohen Stellenwert ein, wie LED Beleuchtung, E-Stapler und Hybrid-Fahrzeuge beweisen.
Der zweiten Gruppe wurden von Herrn Wolz und den Auszubildenden in der Lehrwerkstatt die Grundlagen der Ausbildung erläutert und praktische Erprobungsmöglichkeiten geboten. Nach der Grundausbildung startet ein Rotationsplan im 14tägigen Rhythmus, bei dem die Auszubildenden bis zur Zwischenprüfung alle Abteilungen bei EDIS durchlaufen. Intensive, individuelle Vorbereitungen auf Prüfungen wie auch Gespräche über eigene Interessen sind bei EDIS selbstverständlich. Überaus motivierend waren die zeitintensiv vorbereiteten Stationen, die die Schüler:innen in der Lehrwerkstatt durchliefen. Diese reichten von einer praktischen Arbeit der Zwischenprüfung über eine Fräsbearbeitung, dem Erklären von Fräs- und Drehmaschinen bis zum eigenständigen Bauen von Handyhaltern und Helikoptern.
Nach dem ersten Durchgang wurden die Schüler:innen in der hauseigenen Kantine mit Butterbrezeln, „Kerbebloatz“ und kalten Getränken versorgt, bevor die Gruppen wechselten. So konnten alle Schüler einen Einblick in die vielfältigen und professionellen Ausbildungsmöglichkeiten bei EDIS erhalten.
Abschließend bedankte sich Herr Ulrich bei allen für das Interesse und die mitgebrachte Zeit. Spontan brandete nach den Dankesworten Frau Raubs herzlicher Applaus der 8.-Klässer:innen auf für den gelungenen und abwechslungsreichen Tag.
Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!