Mittwoch, 19.09.2018

Projekttage „Menschen mit Behinderungen in unserer Gesellschaft“ an der Verbandsschule Faulbach

AxelKeppler
Donnerstag, 26. 07. 2018 - 07:50 Uhr

Im Rahmen ihres Freiwilligen Sozialen Jahres (FSJ) führte Julia Franz an der Verbandsschule in Faulbach Projekttage zum Thema „Menschen mit Behinderungen in unserer Gesellschaft“ durch. Am 26.Mai 2018 begann der erste Projekttag zu dem Thema mit der 5...

Im Rahmen ihres Freiwilligen Sozialen Jahres (FSJ) führte Julia Franz an der Verbandsschule in Faulbach Projekttage zum Thema „Menschen mit Behinderungen in unserer Gesellschaft“ durch.
Am 26.Mai 2018 begann der erste Projekttag zu dem Thema mit der 5. Klasse. Die Klasse begab sich auf einen Ausflug zur Lebenshilfe-Werkstatt in Großheubach.
Um 9 Uhr dort angekommen, bekamen die Faulbacher Schülerinnen und Schüler eine Führung durch die Werkstatt. Es wurden viele verschiedene Räume sowie die verschiedenen Aufgaben dazu gezeigt, die die Menschen mit Behinderung dort erledigen. Ihnen wurde erklärt, dass die Menschen in der Werkstatt für Behinderte wie alle andern Menschen auch für ihr Geld, das sie erhalten, arbeiten müssen.
Nach der Führung wurden für die Schüler „Arbeitsplätze“ aufgebaut, die dort in der Werkstatt waren und sie durften an diesen Plätzen die verschiedenen Aufgaben ausprobieren.
Der zweite Projekttag fand am Dienstag, den 3.Juni 2018, in der Schule statt. Der Projekttag startete um 8 Uhr mit einer ausführlichen Aufklärung der verschiedenen Stationen, die von der FSJlerin Julia Franz aufgebaut worden waren, und einem kurzen Film, der den Einblick eines Schülers mit Behinderung in der Schule zeigte.
Pünktlich um 9 Uhr ging es dann los mit den verschiedenen Stationen, die die eingeteilten Kleingruppen nach und nach zu bearbeiteten hatten. Bei den verschiedenen Stationen ging es um Blindheit, verschiedene körperliche Behinderungen und Gehörlosigkeit. An einer Station durften die Schülerinnen und Schüler ausprobieren, wie es sich anfühlt, wenn man mit dem Rollstuhl in die Schule gehen und mit welchen Schwierigkeiten man dann kämpfen muss. Bei einer anderen Station waren die Geschmackssinne der Schüler gefragt, da sie blind (mit verbunden Augen) Geschmacksproben probieren durften und herausfinden sollten, was man ihnen geben hatte. Eine weitere Aufgabe bestand darin, ohne Hände etwas zu malen. Eine der witzigsten Stationen war das blinde Fußballspielen auf dem Sportplatz. Die beiden Projekttage wurden unter Leitung von der Klassenlehrerin Beate Schön und der FSJlerin Julia Franz durchgeführt und begleitet.

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden