Dienstag, 16.07.2019

Umweltaktionstag zum Thema Plastik

AxelKeppler
Donnerstag, 11. 07. 2019 - 09:12 Uhr

Am Mittwoch, den 10.07.2019, nahm die Grundschule Faulbach an einem Umweltaktionstag zum Thema Plastik teil. Hierfür besuchte uns Herr Trenz im Rahmen der Umweltaktionstage 2019, welche von der Kaufland Stiftung initiiert werden, in der Schule...

Am Mittwoch, den 10.07.2019, nahm die Grundschule Faulbach an einem Umweltaktionstag zum Thema Plastik teil. Hierfür besuchte uns Herr Trenz im Rahmen der Umweltaktionstage 2019, welche von der Kaufland Stiftung initiiert werden, in der Schule. In jeweils 45 Minuten ging es darum den Kindern zu verdeutlichen, woher der ganze Plastikmüll kommt, welche Gefahren durch diesen Müll bestehen und wie man selbst Müll vermeiden kann.
Zu Beginn erklärte Herr Trenz, dass es bereits seit 8000 v.Chr. schon Formen von Kunststoff gab. Bei einem kurzen Blick im Klassenzimmer fiel den Schülerinnen und Schülern auf, dass in fast allen Dingen dort Kunststoff enthalten ist – auch in Dingen, bei denen man es auf Anhieb vielleicht nicht sofort erkennt.
Durch einen Film, in dem eine alltägliche Einkaufssituation geschildert wurde, sollte bewusst gemacht werden, wie viel Plastikmüll bereits bei einem einzigen Einkauf entsteht. Im Weiteren wurde kurz auf die richtige Mülltrennung und das Recycling von Plastikmüll eingegangen. Da nicht alles wiederverwertet werden kann und auch sehr viele Menschen ihren Müll falsch entsorgen gelangt immer mehr Müll in die Meere, so dass richtige „Plastikinseln“ entstehen.
Besonders betroffen zeigten sich die Kinder, als Herr Trenz die Gefahren verdeutlichte, die durch den Plastikmüll entstehen. So sterben viele Fische, wenn sie die kleinsten Plastikteilchen im Meer mit Plankton verwechseln. Auch das Bild einer Schildkröte, die einen Plastikring um den Bauch hatte, schaffte Betroffenheit.
Zum Abschluss der Einheit ging es darum, was man selbst tun kann, um Müll zu vermeiden. Hier hatten die Kinder verschiedene Vorschläge. Um dies auch im Alltag umsetzen zu können erhielt jeder Schüler eine Frischetasche, in der Obst und Gemüse eingekauft werden kann, ohne Plastikmüll zu produzieren. Herr Trenz war es ein großes Anliegen zum Abschluss zu betonen, dass es nicht nur darum geht Müll zu vermeiden, sondern auch diesen richtig zu entsorgen. So könnte jeder einzelnen seinen Beitrag leisten.

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden