Montag, 24.01.2022

Brieftaubenzüchter ehrten ihre Meister

Unser Echo: Ein Beitrag der Gruppe Ufr.RV Aschaffenburg

Aschaffenburg
Kommentieren
< 1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Meister20202120Maria20und20Dieter20Ledwig207
Foto: Wiss
Wie bereits im Jahr 2020 musste die Unterfränkische Reisevereinigung Aschaffenburg auch das für die Saison 2021 geplante Reisevereinigungsfest mit Ehrung der Siegerschläge coronabedingt absagen. Anstelle dessen wurde Anfang Januar in der Einsatzstelle in Mainaschaff eine kleine Siegerehrung durchgef...
Wie bereits im Jahr 2020 musste die Unterfränkische Reisevereinigung Aschaffenburg auch das für die Saison 2021 geplante Reisevereinigungsfest mit Ehrung der Siegerschläge coronabedingt absagen. Anstelle dessen wurde Anfang Januar in der Einsatzstelle in Mainaschaff eine kleine Siegerehrung durchgeführt. Dem Vorsitzenden der RV, Michael Elbert war es vorbehalten, den Siegern und Platzierten die Urkunden, Pokale und Plaketten auszuhändigen. Meister bei den Alttauben wurde die Schlaggemeinschaft Christa und Dieter Ledwig, die besonders mit ihren Weibchen überzeugen konnten. Platz zwei errangen die Renner von Eugen Schnarr, die die Tauben von Karl-Heinz Burger auf den dritten Rang verweisen konnten. Es folgten Oskar Salg, Walfried Spatz, Norbert Kölln und die Familie Michael Elbert. Platz acht belegte die Schlaggemeinschaft Paul und Michalina Mrohs vor Rainer Albert und der Schlaggemeinschaft Thomas Ott, Siegfried Heckmann und Klaus Matschinski.

Bei den einjährigen Tieren (Jahrgang 2020) siegten die Tauben von Karl Heinz Burger vor denen der Schlaggemeinschaft Ledwig und Eugen Schnarr. Es folgen Harald und Andreas Behl und Alfred Blatt.

Sieger bei den Jungtieren des Jahrganges 2021 wurde Eugen Schnarr. Er konnte die Schlaggemeinschaft Mrohs auf Platz zwei verweisen. Die weitere Reihenfolge lautete: D. u. M. Ledwig, Walfried Spatz, H. u. A. Behl und die SG Ott, Heckmann und Matschinski.

Zur Zeit befindet sich der Brieftaubensport noch in der Winterruhe. Aber ab April geht es mit den ersten Trainingsflügen wieder los und ab Mai beginnen dann in ganz Deutschland und in den Nachbarländern die Distanzflüge. Möge der Wettergott uns dann gewogen sein.

Klaus Matschinski
Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!