Sonntag, 20.01.2019

Naturschutz für alte Eichen in Ringheim

UB-Bachgau
Donnerstag, 14. 05. 2015 - 13:52 Uhr

Die beiden Eichen im nördlich der Melberstraße gelegenen Grünbereich vor dem ehemaligen Wald-Kasino gehören zu den ältesten und mächtigsten Bäumen in Ringheim und prägen an dieser Stelle seit vielen Jahren das Orts- und Landschaftsbild...

Die beiden Eichen im nördlich der Melberstraße gelegenen Grünbereich vor dem ehemaligen Wald-Kasino gehören zu den ältesten und mächtigsten Bäumen in Ringheim und prägen an dieser Stelle seit vielen Jahren das Orts- und Landschaftsbild. Sie sind einige der letzten Zeugnisse aus dem einst größten Eichenbestand der Gemeinde, welcher zwischenzeitlich fast vollständig gefällt wurde und ihr Alter wird auf über 200 Jahre geschätzt

Nur noch an sehr wenigen Standorten in Großostheim kann man einzelne, ähnlich alte Bäume mit einem solchen imposanten Wuchs und Baumkrone finden.

Wir freuen uns, dass die Marktgemeinde den Antrag der JLB/UB-Bachgau-Fraktion die beiden Eichen als Naturdenkmal unter besonderen Schutz zu stellen, positiv aufgenommen und an die untere Naturschutzbehörde weitergeleitet hat.

Auch der Energie- und Umweltausschuss, der sich aus allen Fraktionen zusammen setzt, hat bei seiner Ortseinsicht am 28.04.2015 gegen eine Unterschutzstellung keine Bedenken vorgetragen.

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden