Sonntag, 20.01.2019

UB-Bachgau sichert Unterstützung der Bürger zu

UB-Bachgau
Montag, 20. 04. 2015 - 07:07 Uhr

Auf große Resonanz stieß am vergangenen Samstag die Gelegenheit der UB-Bachgau sich mit einigen Gemeinderäten und dem kompletten Vorstand der Wählergruppe direkt vor Ort auszutauschen. Teils bis zu 40 Bürger äußerten in den sehr engagierten Gesprächen, auch mit Detlef Maurer, dem Gemeinderat der una...

Auf große Resonanz stieß am vergangenen Samstag die Gelegenheit der UB-Bachgau sich mit einigen Gemeinderäten und dem kompletten Vorstand der Wählergruppe direkt vor Ort auszutauschen. Teils bis zu 40 Bürger äußerten in den sehr engagierten Gesprächen, auch mit Detlef Maurer, dem Gemeinderat der unabhängigen Bürger, Ihre berechtigten Bedenken und Unmut über den momentan vorgesehenen Ausbau der Ostendstraße und die langfristigen Überlegungen einer „Ostumgehung“. Besonders die langfristige Sicherstellung der Geschwindigkeitsbeschränkung auf 30 km/h lag den Anwohnern am Herzen.

Wenig Anklang fand der geplante großzügige Ausbau einer Straße am Ortsrand im Zusammenhang mit dem geplanten Baugebiet „Ostendstraße“. Hier befürchten die Bürger dass zusätzlicher Verkehr förmlich in die Ostendstraße gezogen und sich dann an der Engstelle der Kreuzung zum Mühlweg baubedingt aufstauen wird. Als Lösung gesehen wurde der dringend erforderliche Ausbau der B469 und der Abfahrt Großostheim-Mitte, damit hierüber der Verkehr geführt werden kann. Dann würde auch der Ausbau der Ostendstraße überflüssig sein und im Sinne einer nachhaltigen Planung landwirtschaftliche Flächen nicht geopfert werden.

Auch kommen die Anwohner bereits heute aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens teils nur schwer aus Ihren Ausfahrten und auch die Stellplatzregelung stieß gar auf völliges Unverständnis. Hier ist die Gemeindeverwaltung und der Gemeinderat aktiv gefordert kurzfristig praktikable und bürgerorientierte Lösungen aufzuzeigen anstatt auf den Klageweg zu verweisen.

Gewünscht hätten sich die Bürger von der Verwaltung und den gewählten Bürgervertretern ganz besonders auch, dass sie nicht erst über die örtliche Presse von dem geplanten Baugebiet und den Überlegungen erfahren hätten.

Die Gemeinderäte versicherten den Bürgern ebenso Ihre Unterstützung, wie auch Günter Müller, der als Vorsitzender der Wählergruppe UB-Bachgau das Treffen organisierte.

Im weiteren Verlauf wurde auch mit den Anwesenden die Problematik der fehlenden Parkmöglichkeiten im Zusammenhang mit der Bautätigkeit an der Kanzleistraße und lange überfällige Welzbachsanierung erörtert. Auch wurde angeregt durch regelmäßige Fahrten mit Löschfahrzeugen der Feuerwehr im Innenbereich für die Schwierigkeiten in den engen Ortsgassen zu sensibilisieren.

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden