Donnerstag, 15.11.2018

95 Jahre Trachtenverein „D’Spessartwäldler“ Heimbuchenthal – 21. + 22. Juli

Bernd_Brand
Sonntag, 29. 07. 2018 - 14:38 Uhr

Zugegeben, kein ganz rundes Jubiläum; dennoch stand für den Verein gleich fest: Wir feiern diesen Geburtstag! Am Samstagnachmittag trafen sich beim „freien Aufspielen“ die Musikanten in lockerer Runde und erfreuten die bereits anwesenden Festbesucher mit ihren Weisen...

Zugegeben, kein ganz rundes Jubiläum; dennoch stand für den Verein gleich fest: Wir feiern diesen Geburtstag!
Am Samstagnachmittag trafen sich beim „freien Aufspielen“ die Musikanten in lockerer Runde und erfreuten die bereits anwesenden Festbesucher mit ihren Weisen. Um 19.00 Uhr eröffnete Bürgermeister Rüdiger Stenger mit seiner Ansprache, in der er die Verdienste des Vereins für Heimbuchenthal hervorhob, den offiziellen Teil. Den Heimatabend begann die aktive Gruppe des Gastgebers mit dem Zweisteyerer. Es folgte ein abwechslungsreiches und sehenswertes Programm das die angereisten Trachtenvereine aus dem Rhein-Main- und dem unterfränkischen Gauverband vor dem liebevoll gestalteten Hintergrund auf die Bühne brachten. Dass auch die Musiker vom „Heimatklang“ Mespelbrunn großen Spaß an der Veranstaltung hatten, machte sich sehr positiv bemerkbar im Zusammenwirken von Kapelle und Publikum, so dass der Festabend – trotz Regenwetters, das wie schon so oft in der Vereinsgeschichte ein Begleiter der Festlichkeiten der Heimbuchenthaler Trachtler war, - nur als gelungen bezeichnet werden kann.
Immer noch bei Regenwetter am Sonntagmorgen zelebrierte Pfarrer i.R. Karl Schüssler den bewegenden Festgottesdienst am Musikpavillon. Die Elsavataler Musikanten, das Glockenspiel, Sophia (Geige) und Roland (Harmonika) Fath sorgten für die musikalische Gestaltung, die Jugendgruppe und Vereinsvertreter gestalteten als Messdiener und Lektoren die Messe mit.
Anschließend spielten die Elsavataler zum Frühschoppen auf. Nach dem Mittagessen ehrte 1. Vorstand Frank Spieler zahlreiche langjährige und verdiente Mitglieder für 25-, 40-, 50-, 60- und sogar 65-jährige Vereinszugehörigkeit, darunter auch den Ehrenvorstand Erich Fried. Eine Stimme aus dem Publikum hörte man angesichts der strahlenden Gesichter der geehrten Mitglieder sagen: „Die sehen aus, als hätten sie viel Spaß zusammen gehabt in ihrem Verein.“
Die Ehrungen wurden durch vier Auftritte der Jüngsten des Vereins aufgelockert. Die Jugendgruppe wurde bei ihrem eigens für das Jubiläumsfest einstudierten Tanz von den Goaßlschnalzern des Vereins begleitet.
Mit Musik der Obernauer Blech, die für das richtige Festgefühl sorgte, ging das einfach schöne zweitägige Fest der Spessartwäldler zu Ende.

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden