.....Surprise, surprise …..in den Sprachen tut sich was.....

Unser Echo: Ein Beitrag der Gruppe Theresia-Gerhardinger-Realschule Amorbach

Amorbach
< 1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Surprise, surprise
Voilà
Foto: Brigitte Hartung-Bretz
Surprise, surprise
?Orange, banane, carotte, citron, kiwi, tomate, papier, carton, cactus und radio?, pas de problème
Foto: Brigitte Hartung-Bretz
Surprise, surprise
Französisch - pas de problème!
Foto: Brigitte Hartung-Bretz
Surprise, surprise
Domino
Foto: Brigitte Hartung-Bretz
Surprise, surprise
Hier geht es lang zum Französischlernen
Foto: Brigitte Hartung-Bretz
Das Erlernen einer Fremdsprache wird oft als schwierig betrachtet, besonders, wenn es um die französische Sprache geht. Stimmt das tatsächlich? Brigitte Hartung-Bretz und Gaëlle Maillard vom Deutsch-Französischen Club Miltenberg bewiesen bei ihrem Besuch an der Theresia-Gerhardinger-Realschul...
Das Erlernen einer Fremdsprache wird oft als schwierig betrachtet, besonders, wenn es um die französische Sprache geht. Stimmt das tatsächlich?
Brigitte Hartung-Bretz und Gaëlle Maillard vom Deutsch-Französischen Club Miltenberg bewiesen bei ihrem Besuch an der Theresia-Gerhardinger-Realschule Amorbach am Freitag, 18. Februar 2022, eher das Gegenteil. Mit Bildern und Spielen brachten sie den Schülern der 6. Jahrgangstufe, die in diesem Schuljahr ihren Wahlpflichtfächerzweig wählen werden, die französische Kultur und Sprache nahe.
Nach einer ersten Begrüßungs- und Vorstellungsrunde mit „Bonjour, je m’appelle…“ folgte ein Quiz über Frankreich.
Beim Domino mit „orange, banane, carotte, citron, kiwi, tomate, papier, carton, cactus und radio“ stellte manch einer fest, dass die französische Sprache eigentlich nicht so kompliziert ist. Auch eine Textstelle aus dem Kleinen Prinzen von Antoine de Saint-Exupéry, vorgelesen von unserer Französin Gaëlle Maillard, zeigte, dass man problemlos Schlüsselwörter wie „rose, prince, renard, cœur und secret“ aus einem fremdsprachigen Text heraushören kann. Beim Zuordnungsspiel Deutschland-Frankreich konnten die Schüler ihr Vorwissen beweisen: ICE-TGV, Haribo-Carambars, pas de problème! Merci, Frau Schulz für die Unterstützung beim Stationenlernen!
Anschließend wurden die Körperteile gelernt und nach dem Motto „mens sana in corpore sano – ein gesunder Geist in einem gesunden Körper“ folgte die sportliche Betätigung „la balle sur la tête, sur la main, sur le genou, sur le pied, sur la jambe et sur le nez“.
Zur Belohnung erhielten die Schüler "Nougat de Montélimar", eine typisch französische Süßigkeit.
Ein herzliches Dankeschön an den Deutsch-Französischen Club Miltenberg und das Partnerschaftsreferat des Bezirks Unterfranken für die finanzielle Unterstützung dieses interessanten und abwechslungsreichen Vormittags.
Brigitte Hartung-Bretz

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!