Richtung Neuland

Unser Echo: Ein Beitrag der Gruppe Theresia-Gerhardinger-Realschule Amorbach

Amorbach
1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

IMG_8169
Foto: LKGraf
IMG_8096
Foto: LKGraf
IMG_8061
Foto: LKGraf
10AB_1
Foto: LKGraf
Ein Schuljahr neigt sich dem Ende entgegen. Für 43 AbsolventInnen der Theresia-Gerhardinger-Schule in Amorbach bedeutet dies, das erfolgreiche Ende ihrer Zeit an der Realschule. Am Dienstagabend fand die Verleihung der Abschlusszeugnisse für die Mittlere Reife statt...
Ein Schuljahr neigt sich dem Ende entgegen. Für 43 AbsolventInnen der Theresia-Gerhardinger-Schule in Amorbach bedeutet dies, das erfolgreiche Ende ihrer Zeit an der Realschule. Am Dienstagabend fand die Verleihung der Abschlusszeugnisse für die Mittlere Reife statt.
Beginn der Feierlichkeiten stellte ein Gottesdienst in der Kirche. Die SchülerInnen hatten gemeinsam mit ihren Religionslehrern den Ablauf konzipiert und ergänzten ihn mit eigenen Beiträgen. Da aufgrund der Corona-Pandemie bei den letzten Abschlüssen der Gottesdienst ausfallen musste, war diese Feier etwas ganz Besonderes für die Schulfamilie. Im Zentrum der Feierlichkeiten stand der Satz aus Genesis 12: „Verlasse deine Heimat und ziehe in das Land, das ich dir zeigen werde! An dir soll sichtbar werden, was es bedeutet, wenn ich jemanden segne.“ Auch die SchülerInnen stehen nun vor einem Auszug aus der alten (Schul)Heimat in Neuland.
Anschließend fand in der Realschule die Verleihung der Abschlusszeugnisse statt. Den Abend eröffnete die stellvertretende Schulleiterin Frau Zillner, die die anwesenden SchülerInnen, Eltern, LehrerInnen und Ehrengäste begrüßte.
Anwesend waren unter anderem Herr Bernd Schötterl als stellvertretender Landrat, Herr MdL Berthold Rüth und Herr Bürgermeister Peter Schmitt. Sie richteten Grußworte, teilweise sogar in gereimter Form, und natürlich Glückwünsche an die SchülerInnen und Eltern. Für den Elternbeirat sprachen Frau Weber und Frau Zöller. Auch sie beglückwünschten die insgesamt 43 erfolgreichen AbsolventInnen und dankten auch den LehrernInnen und dem Personal der Schule für ihre unermüdliche Arbeit.
Für die AbsolventInnen hielten Veronika Mitschke und Lena Ziegmann die Abschlussreden. Hierbei dankten sie ihren Lehrkräften für deren Einsatz in den letzten Schuljahren, welche ja pandemiebedingt in vielerlei Hinsicht außergewöhnlich gewesen waren. Auch erinnerten sie an die vielen gemeinsamen Erlebnisse aus ihrem Schulleben.
Schulleiter Herr Joa-Giegerich hielt seine Rede für die AbsolventInnen. Er griff das Thema Brücke und Übergang wieder auf. Auf humorvolle Weise beschrieb er seine Suche nach einer passenden Rede.
Musikalisch wurde der Abend durch Beiträge der Schulband und des Chors unter Leitung von Frau Steiniger umrahmt. Für das leibliche Wohl sorgten die SchülerInnen der 9. Jahrgangsstufe unter Anleitung von Frau Schwarz-Berberich.
Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!