U12 des TV Trennfurt: Vizemeister auf der Nordbayerischen Meisterschaft

Unser Echo: Ein Beitrag der Gruppe TV Trennfurt

Klingenberg a.Main
2 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

U12_Foto1
Foto: Matjak
U12_Foto2
Foto: Matjak
„Hey, hey, hey!“ So konnte man die beiden Jungs am Wochenende vom 8. und 9. Mai 2022 auf der Nordbayerischen Meisterschaft auf dem Spielfeld rufen hören. Begleitet von Trommeln, Rasseln und Anfeuerungsgesängen von der Tribüne spielten Paul und Samuel in der Guido-Kratschmer-Halle in Großheuba...
„Hey, hey, hey!“
So konnte man die beiden Jungs am Wochenende vom 8. und 9. Mai 2022 auf der Nordbayerischen Meisterschaft auf dem Spielfeld rufen hören. Begleitet von Trommeln, Rasseln und Anfeuerungsgesängen von der Tribüne spielten Paul und Samuel in der Guido-Kratschmer-Halle in Großheubach um die Nordbayerische Meisterschaft im Jugendvolleyball der Altersklasse U12.
Erst vor 10 Monaten beschlossen die beiden Jungs eine U12-Mannschaft für den TV Trennfurt zu melden. Nach erfolgreicher Hallenorganisation und Sponsorensuche – an dieser Stelle ein riesiges Dankeschön an die Schwanenapotheke für die tollen Trikots – wurde dann ab Herbst regelmäßig trainiert und nach Verzögerungen durch Corona eine erfolgreiche Kreismeisterschaft gespielt.
Auf der Unterfränkischen Meisterschaft konnten Samuel und Paul dann weiterhin ihr Können zeigen und wurden souverän Unterfränkischer Meister.
Stolz, aber mit einer gehörigen Portion Respekt bereiteten sich die beiden Jungs auf die Nordbayerische Meisterschaft vor. Schließlich sollten sie sich mit namenhaften Vereinen wie Schwaig, Hammelburg, Bayreuth oder Zirndorf messen. Nichtsdestotrotz starteten Paul und Samuel am Samstag das Turnier gut gelaunt und guter Dinge. In vier Vierergruppen wurde das U12-Turnier begonnen. Ihre Stärke demonstrierten die beiden Trennfurter Jungs gleich zu Beginn mit einem 25:8 und 25:11 Sieg gegen Rödental II. Ein kurzer Wackler gegen den SV Schwaig mit Satzverlust konnte Samuel und Paul nicht aus dem Konzept bringen. Mit gezielten Angriffen und kurzen Bällen direkt hinter das Netz wurden die Jungs aus Schwaig im ersten und dritten Satz mit 25:7 und 15:7 besiegt. Im letzten Gruppenspiel gegen Weiden sicherten sich Samuel und Paul locker den Gruppensieg: das Viertelfinale war erreicht, womit das Turnier für die Jungs schon ein voller Erfolg war. Am Sonntagmorgen spielten Paul und Samuel hochkonzentriert das Viertelfinale gegen den TC Höchstadt. Der feine Spielaufbau und das gegenseitige Motivieren ließen zu keinem Zeitpunkt einen Zweifel aufkommen: auch dieses Spiel konnten die Trennfurter Jungs klar für sich entscheiden und so erreichten sie das Halbfinale. Trotz Außenseiterrolle hatten sich Samuel und Paul bereits so gut präsentiert, dass der BSV 98 Bayreuth sichtlich nervös vor dem Spiel war. Platzierte Angaben, Laufbereitschaft, gezielte Bälle auf die Grundlinie und ein unbändiger Siegeswille lohnten sich. Paul und Samuel gelang ein hochverdienter 25:11 und 25:21 Sieg im Halbfinale!!!! Bereits vor Beginn des Finales war klar, dass die beiden Jungs aus Trennfurt keine Chance gegen die hochtalentierten Jungs von der VGF Marktredwitz haben werden. Das Ergebnis – Trennfurt verliert beide Sätze zu 8 – zeigt die deutliche Überlegenheit der „überirdischen“ Oberfranken, die das Finale völlig verdient dominiert haben. Dennoch können Paul und Samuel stolz auf eine fast niederlagenfreie Saison mit der Krönung durch die Vizemeisterschaft zurückschauen!
Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!