Mittwoch, 26.01.2022

Vereinsmeisterschaften der Tischtennis-Abteilung des TV 1884 Großkrotzenburg

Unser Echo: Ein Beitrag der Gruppe TV Großkrotzenburg

Großkrotzenburg
Kommentieren
1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

VM20Nachwuchs201
Der Tischtennis-Nachwuchs v.l.n.r. Philipp Seidel, Jorge Hartmanshenn, René Dittrich, Charlotte Weigand, Elia Sanetti, Nelson Funk und Samuel Sokoli
Foto: TVG1884
VM20Herren
v.l.n.r. Peter Michalski, Paul Buchgraber, Nico Radina
Foto: TVG1884
VM20Damen
v.l.n.r. Celina Schinko, Antje Hoffmann, Bianca Niedenthal
Foto: TVG1884
Am 18. Dezember 2021 fanden nach einem Jahr pandemiebedingter Pause wieder die Vereinsmeisterschaften des TV Großkrotzenburg statt. Die Teilnehmerzahl war – Corona- und verletzungsbedingt - nicht so hoch wie erhofft, aber dennoch stellten sich sieben Nachwuchs- und acht aktive Spieler der Herausford...
Am 18. Dezember 2021 fanden nach einem Jahr pandemiebedingter Pause wieder die Vereinsmeisterschaften des TV Großkrotzenburg statt. Die Teilnehmerzahl war – Corona- und verletzungsbedingt - nicht so hoch wie erhofft, aber dennoch stellten sich sieben Nachwuchs- und acht aktive Spieler der Herausforderung, gegen die Vereinskameraden anzutreten.

Um 10.00 Uhr vormittags startete die Nachwuchs-Konkurrenz. Nach den Gruppenspielen und einer spannenden doppelten KO-Runde war es am Ende Charlotte Weigand, die sich als einzige weibliche Teilnehmerin gegen alle anderen durchsetzte. Im sehenswerten und hochwertigen Finalspiel zog Jorge Hartmanshenn den Kürzeren und sicherte sich als Gesamtzweiter aber den Vereinsmeistertitel der Jungen.
Den dritten Platz belegte Philipp Seidel, Vierter wurde René Dittrich, Fünfter wurde Samuel Sokoli und den 6. Platz teilen sich Elia Sanetti und Nelson Funk.
Alle Teilnehmer durften sich über eine Urkunde und einen Sachpreis freuen.

Am frühen Nachmittag startete dann die Konkurrenz der Erwachsenen. Hier nahmen drei Damen und fünf Herren teil.
Die Damen spielten zunächst „Just for Fun“ in den Gruppenspielen bei den Herren mit, bevor sie die doppelte KO-Runde dann den Herren überließen und selbst in einer Jeder-gegen-Jeden-Runde die Vereinsmeisterin ausspielten.
Hier konnte sich Antje Hoffmann vor Bianca Niedenthal und Celina Schinko durchsetzen und darf für ein Jahr den Wanderpokal für die Vereinsmeisterin mit nach Hause nehmen.
Für eine große Überraschung sorgte in der Herren-Konkurrenz der „Newcomer“ Paul Buchgraber, der sich nach einem spannenden 5-Satz-Match im Finale gegen Peter Michalski durchsetzen konnte und so als Vereinsmeister vom Tisch ging.
Paul Buchgraber ist nach mehrjähriger Pause erst im September wieder zum Tischtennis zurückgekommen und trat in der Vorrunde für die Jugend-Mannschaft an. Erst zur Rückrunde wird er die Herren-Mannschaft verstärken.
Umso mehr überraschte er, als er sich in gegen alle anderen Herren ungeschlagen bis ins Finale spielte.
Dritter wurde Nico Radina, Vierter Mathis Fiedler und Fünfter wurde Mike Dirks.
Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!