Mitglieder bestätigen TV-Vorstand bei Jahreshauptversammlung

Unser Echo: Ein Beitrag der Gruppe TV Großkrotzenburg

Großkrotzenburg
1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

TV20Vorstand202022
Der TV-Vorstand (v. l.): Kristie Hennecke, Gabriele Schroth, Uschi Hennecke, Eva-Maria Neeb, Heike Klassert-Henkel, Ute Böning und Klaus Ehmes.
Foto: TVG1884
Großkrotzenburg. Bei der Jahreshauptversammlung des TV 1884 e. V. Großkrotzenburg in der TV-Halle wurde der geschäftsführende Vorstand bestätigt: Eva-Maria Neeb bleibt 1. Vorsitzende des Turnvereins, ihre Stellvertreterin ist wie bisher Heike Klassert-Henkel...
Großkrotzenburg. Bei der Jahreshauptversammlung des TV 1884 e. V. Großkrotzenburg in der TV-Halle wurde der geschäftsführende Vorstand bestätigt: Eva-Maria Neeb bleibt 1. Vorsitzende des Turnvereins, ihre Stellvertreterin ist wie bisher Heike Klassert-Henkel. Ebenso fungieren Uschi Hennecke wieder als Finanzwartin und Gabriele Schroth als Schriftführerin. Der Vorstand bekommt künftig noch mehr Unterstützung: Nach erfolgter Satzungsänderung wurden mit Klaus Ehmes, Ute Böning und Dominik Frey drei Beiräte gewählt, die den Vorstand für die nächsten zwei Jahre bei bestimmten Projekten fachspezifisch begleiten und beraten.
In ihrem Bericht blickte die TV-Vorsitzende Eva-Maria Neeb zurück auf ein Jahr, in dem der Vereinsvorstand sich erfolgreich auf viele weitere Zuschüsse für den Hallenanbau beworben hat. Die Zusammenarbeit mit der Gemeinde funktioniere gut, unterstrich die Vorsitzende. „Wir haben immer wieder in den letzten ein bis zwei Jahren bei der Gemeinde Anträge gestellt, z.B. auf Kostenübernahme beim Erdaushub, und dem wurde stattgegeben“.
Über den Fortschritt des Hallenanbaus gab der Ehrenvorsitzende und federführende Koordinator des Bauausschusses Norbert Neuberger einen Einblick. Die Elektroinstallation ist inzwischen abgeschlossen und der Auftrag für den Verputz vergeben. Die Fußbodenheizung, die Dämmung am Boden und der Estrich sind die nächsten Arbeitsschritte.
Beim Sport laufe alles erfreulicherweise wieder „auf Normalbetrieb“, sagte die 2. Vorsitzende Heike Klassert-Henkel und informierte über Neuerungen. Der Verein hat inzwischen zusätzlich den Freitag als weiteren Kinderturntag eingerichtet. „Das sind ca. 100 Kinder, die jede Woche bei uns turnen“. Dieses Engagement hat dem TV übrigens den Jugendförderpreis der Sparkassen-Sportstiftung eingebracht. Seit Mai besteht zudem die Reha-Sportgruppe, die auch Nichtmitglieder nach ärztlicher Verordnung besuchen können. Außerdem bietet der TV seit dem letzten Jahr den Trendsport Hula Hoop an. Eine Überlegung will der Verein noch weiterverfolgen. „Während der Pandemie haben wir festgestellt, dass uns Außenflächen für den Sport fehlen“, erläuterte Klassert-Henkel in Richtung Gemeinde, die sich die Sanierung des Abenteuerspielplatzes vorgenommen hat. „Vielleicht könnte bei dieser Gelegenheit dort auch eine Fläche für den TV-Sport geschaffen werden“.
Trotz aller Widrigkeiten steht der Verein finanziell noch gut da, so der Kassenbericht von Uschi Hennecke. „Es gab zwar pandemiebedingte Austritte, aber mit den neuen Angeboten konnten wir erneut Mitglieder gewinnen“, berichtete Eva-Maria Neeb. Die Tausender-Marke ist damit wieder geknackt.
Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!