Sonntag, 16.06.2019

Forscherkids Wertheim: Exkursionen zu den Firmen Brand und Vacuubrand - Faszinierende Einblicke in Technik und Ausbildung

Bei einem Forschertag der Forscherkids Wertheim bei der Firma Brand GmbH + Co KG übten die Kinder den Umgang mit Labormaterialien der Firma.
Birger-Daniel Grein
Montag, 22. 04. 2019 - 17:51 Uhr

Bestenheid. Bei Firmenexkursionen zu den Forscherkidspartnern Brand und Vacuubrand erlebten insgesamt rund 40 junge Forscher der zweiten bis fünften Klasse einen spannenden Einblick in Technik und Laborbedarf...

Bestenheid. Bei Firmenexkursionen zu den Forscherkidspartnern Brand und Vacuubrand erlebten insgesamt rund 40 junge Forscher der zweiten bis fünften Klasse einen spannenden Einblick in Technik und Laborbedarf. Zudem bekamen sie dort im Rahmen der Forscherferien in der vergangenen Woche einen praktischen Einblick in die Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten der beiden Unternehmen. Beim Forschertag zur Frage „Wie entstehen Laborgeräte?“ bei Brand am Dienstag lernten die Kinder die verschiedenen Abteilungen unter anderem im Bereich Elektrotechnik und Kunststoffverarbeitung kennen. So erfuhren sie beispielsweise, wie aus Kunststoffgranulat in Spitzgussmaschinen verschiedene Laborteile werden. Spielerisch lernten sie zudem verschiedene Materialien und Werkzeuge kennen. So entdeckten sie Namen und Anwendungsgebiete verschiedener Werkzeuge aus der Elektrobereich und durften diese ausprobieren. Bei den „Brand Games“ meisterten die Nachwuchsforscher verschiedene Aufgaben mit den Laborgeräten des Unternehmens. Am Mittwoch bekamen die jungen Forscher bei Vacuubrand einen Einblick in die Entwicklung und Produktion von Vakuumpumpen und die Besonderheiten des luftleeren Raums. Anschließend durften sie praktisch verschiedene Schritte der Metallbearbeitung durchführen und bekamen so einen Eindruck von der technische Ausbildung im Unternehmen. Beim Firmenrundgang erfuhren die Kinder von den Mitarbeitern, wie die einzelnen Arbeitsschritte von der Produktionsplanung in der Arbeitsvorbereitung, über die Eigenproduktion von Bauteilen bis zur Endmontage ablaufen. Betont wurde dabei die Genauigkeit die nötig ist, um die hohe Qualität der Produkte zu gewährleisten. Unterstützt von Auszubildenden des Unternehmens führten die Kinder verschiedene Experimente rund um das Vakuum durch. Erstaunt waren sie darüber, in wie vielen Bereichen Vakuumpumpen zum Einsatz kommen. Ihr Einsatzgebiet reicht vom Labor über die Oberflächenbeschichtung bis zur Herstellung von Saftkonzentraten.
Ein großer Teil des Vormittags war der Arbeit mit Metallen in der Lehrlingswerkstatt gewidmet. Dort übten die Kinder verschiedene Formen der Metallbearbeitung und stellten sich unter anderem ein Schlüsselanhänger mit Namensprägung sowie einen Zaubertrick aus Metallteilen her.
Beide Unternehmen sind seit Jahren Partner des ehrenamtlichen Bildungsangebots Forscherkids und unterstützen dessen Arbeit auf vielfältige Weise.

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden