Montag, 21.06.2021

Roboterwochen in der Stadtbibliothek Alzenau in den bayerischen Pfingstferien

Unser Echo: Ein Beitrag der Gruppe Stadtbibliothek Alzenau

Alzenau
Kommentieren
< 1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Roboterwoche in der Stadtbibliothek Alzenau
Mit einem Dash-Bot wird versucht Slalom zu fahren, ohne die aufgestellten Hindernisse umzuwerfen.
Foto: Stadtbibliothek Alzenau, Kirsten Braun
Roboterwochen in der Stadtbibliothek Alzenau in den bayerischen Pfingstferien In der Stadtbibliothek Alzenau konnten in den bayerischen Pfingstferien Roboter auf vielfältige Weise ausprobiert werden...
Roboterwochen in der Stadtbibliothek Alzenau in den bayerischen Pfingstferien

In der Stadtbibliothek Alzenau konnten in den bayerischen Pfingstferien Roboter auf vielfältige Weise ausprobiert werden. Im Veranstaltungsraum waren viele verschiedene Stationen für Blue-Bots (für Kinder ab 3 Jahren) und Dash-Bots (für Kinder ab 6 Jahren) aufgebaut.

Um zu zeigen, wie zahlreich und unterschiedlich die Roboter verwendet und programmiert werden können, hatte sich das Team der Stadtbibliothek verschiedene Stationen ausgedacht: Aufgaben- & Programmierkarten zu lösen, Slalom & Wettrennen fahren, Xylophon spielen, Kegeln & Fangen spielen, RoBingo! und einige mehr.

Die Probierwochen lockten zahlreiche Familien mit Kindern, zum Teil sogar aus Schneppenbach und Goldbach, zum Austesten an die Roboter. Besonders die Möglichkeit den Dash-Bots Töne zu entlocken, rief bei den Teilnehmern große Freude hervor. Auch die Station mit dem Xylophon war besonders beliebt.

Mit einer Schnitzeljagd quer durch die Stadtbibliothek konnte zudem ein Roboterdieb gestellt werden. Mit einem Tablet und der App Actionbound ausgestattet, war es die Aufgabe ein Lösungswort herauszufinden, um dem Dieb das Handwerk legen zu können. War das Lösungswort herausgefunden, konnten die entführten Roboter befreit werden und zum Dank erhielten die Retter eine kleine Süßigkeit.

Das Angebot wurde in den zwei Wochen von insgesamt 122 Kindern, Jugendlichen, Eltern und Großeltern wahrgenommen.

Die Roboter und das Zubehör können nun wieder kostenfrei für zwei Wochen in der Stadtbibliothek entliehen werden.
Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden