Mit der Stadtbibliothek Alzenau durch das Jahr 2021

Unser Echo: Ein Beitrag der Gruppe Stadt Alzenau

Alzenau
2 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Repair20CafC3A9
Ehrenamtliche Helfer des Repair Cafés Alzenau beim Reparieren einer Brotschneidemaschine
Foto: Stadt Alzenau
Im Jahr 2021 ist trotz Corona, Schließung und Kurzarbeit in der Stadtbibliothek vieles passiert. Während der Schließzeit konnten alle Interessierten durch den kontaktlosen Abholservice mit Literatur versorgt werden...
Im Jahr 2021 ist trotz Corona, Schließung und Kurzarbeit in der Stadtbibliothek vieles passiert. Während der Schließzeit konnten alle Interessierten durch den kontaktlosen Abholservice mit Literatur versorgt werden. Über Instagram hatte man Einblick in den Bibliotheksalltag, bekam Buch- und Basteltipps und konnte bei der Umfrage zur „Bibliothek der Dinge“ abstimmen. Neben der Ausleihe der zahlreichen Medien vor Ort boomte die Franken Onleihe. An den 187 Öffnungstagen konnten etliche Veranstaltungen stattfinden. Im Bereich der Leseförderung fand das neue Literacy-Projekt „Das Apfelwunder“ bei Kindertagesstätten und Familien großen Anklang. Hierbei handelt es sich um ein Rund-um-Paket zu den MINT-Themen Apfel, Jahreszeiten und Biene, um Kinder von drei bis sechs Jahre spielerisch heranzuführen. Auch wenn das Pandemiegeschehen weiterhin den Alltag bestimmte, fanden die Schulleitungen der Erich Kästner-Grundschule, der Hahnenkammschule und der Karl-Amberg-Mittelschule Zeit für einen aktuellen Austausch und unterzeichneten dabei Kooperationsvereinbarungen für die Schuljahre 2021/22 und 2022/23. Zum Welttag der Poesie haben Schülerinnen und Schüler der 3. bis 7. Klassen 118 lustige, kreative und nachdenkliche Gedicht erstellt, die als Wimpelketten in den Fenstern der Kinderleseecke bewundert werden konnten. In den Pfingstferien konnten alle kleinen und großen Technikfreunde die Roboter der Stadtbibliothek anhand verschiedener Stationen ausprobieren. Die Blue-Bots (ab 3 Jahren) und Dash-Bots (ab 6 Jahren) können zudem für 14 Tage kostenlos entliehen werden. Beim Sommerferienprogramm wurde bei zahlreichen bunten Aktionen gefilzt, gezockt, eine eigene VR-Brille gebaut und magischer Schleim angerührt. Beim beliebten Sommerleseclub gab es 2021 einige Neuerungen: die Ausleihe von Hörbüchern und eine große Kreativchallenge. Bei bestem Wetter konnte im Generationenpark die Abschlussparty mit vielen glücklichen Gewinnern stattfinden. An den Familienfreundlichen Samstagen konnten sich Groß und Klein unter dem Motto „Spiel & Spaß“ bei Innen- und Außenaktivitäten austoben und mit selbst gebastelten Wasserbomben abkühlen. Bei der Initiative „Alzenau summt“ war die Stadtbibliothek auf dem Alzenauer Wochenmarkt ebenfalls am Start. Weitere Infostände gab es zu den Fairen Wochen 2021 und dem Tag der Demenz, zudem das DemenzMobil noch vor Ort war. ALZeit konnte erfolgreich beim Spendenaufruf für die Bücherzellen unterstützt werden. Großen Zuspruch gab es beim neu eröffneten Repair Café Alzenau, bei dem im Schnitt 40 Prozent der mitgebrachten Geräte gerettet werden konnten. In Kooperation mit dem Jugendzentrum „Jump In“ konnte das Spieltaculum endlich in die zweite Runde gehen. Von 10 bis 22 Uhr konnten alle Spielebegeisterten von jung bis alt Spiele ausprobieren. Im November gab es zudem eine Umstellung des Bibliothekssystems, welche eine verbesserte Website mit integriertem Online-Katalog mit sich brachte. Trotz einiger Widrigkeiten ein rundum gelungenes Jahr 2021.

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!