Realschule Marktheidenfeld siegt auf Bezirksebene Qualifikation für die Bayerische Robotermeisterschaft

Unser Echo: Ein Beitrag der Gruppe Staatliche Realschule Marktheidenfeld

Marktheidenfeld
1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Team20F1_20Realschule20Marktheidenfeld
?Die drei Musketiere?Janis Vogel, Fabian Stenger und Jan Wolf von der Realschule Marktheidenfeld sind Sieger in der Kategorie Fortgeschrittene.
Foto: Daniel Cura
Robotik20gesamtes20Team202022
Das gesamte Robotik-Team der Staatlichen Realschule Marktheidenfeld
Foto: Alexandra Köhler
Team20E1_Realschule20Marktheidenfeld
Foto: Glueckert
Gleich mit zwei Teams konnte sich die Realschule Marktheidenfeld für die Bayerische Robotermeisterschaft qualifizieren. Das Turnier, das pandemiebedingt zwei Jahre Zwangspause einlegen musste, fand dieses Jahr in Bessenbach statt...
Gleich mit zwei Teams konnte sich die Realschule Marktheidenfeld für die Bayerische
Robotermeisterschaft qualifizieren. Das Turnier, das pandemiebedingt zwei Jahre Zwangspause einlegen musste, fand dieses Jahr in Bessenbach statt. Alexandra Köhler sowie Daniel Cura organisierten den Wettbewerb, zu dem sich insgesamt 16 Teams bewarben.
Herausforderungen
Dem Sieg bei den Meisterschaften auf Bezirksebene waren Vorentscheide vorausgegangen. Hier galt es schon seit Januar sich intensiv auf die gestellten Aufgaben vorzubereiten. Dazu wurden nicht nur zahlreiche Nachmittage, sondern auch Wochenenden geopfert. Natürlich auch bei den beiden Betreuern Daniel Cura und Bernhard Eckert. Die größte Herausforderung für alle Teams war es jedoch, wieder bei „Null“ anzufangen. Denn es gibt derzeit keine Schülerinnen und Schüler mit Erfahrungen in Robotik-Kursen.
Doppelte Sieger
In der Kategorie „Einsteiger“ waren bei der Unterfränkischen Meisterschaft an der Realschule 12 Teams am Start. Hier erreichten das Marktheidenfelder Team „Kurzschluss“ mit Johann Lenk und Simon Schreck den ersten Platz. Bei den Fortgeschrittenen siegten „Die drei Musketiere“ von der Realschule Marktheidenfeld: Janis Vogel, Fabian Stenger und Jan Wolf. Alle Schüler stammen aus der 8. Jahrgangsstufe.
Robotik Turniere
Diese Art von Wettbewerben erfahren in der Bildungspolitik eine zunehmende Wertschätzung. Schließlich steht das Finale der Bayerischen Robotik-Meisterschaft wieder unter der Schirmherrschaft der „MINT21“ -Initiative. Aber auch für die Wirtschaft besitzen die Turniere eine wichtige Bedeutung. Sie findet hier die zukünftigen Fachkräfte, die in den naturwissenschaftlichen Fächern gut ausgebildet werden, motiviert und engagiert sind. Das Interesse der Wirtschaft zeigt sich auch an den Sachpreisen im Wert von 2000€, die dieses Jahr von Insite education, Christiani, vom brlv, Betzold und Technik LPE gesponsert wurden.
Es bleibt also die Daumen zu drücken, wenn am 5. Juli 2022 das Bayerische
Finale in Neumarkt in der Oberpfalz ausgetragen wird.


Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!