Donnerstag, 20.09.2018

80 Jahre an der Realschule Rita Waltert und Birgit Budich in den Ruhestand verabschiedet

Unser Bild 0604 zeigt Beratungsrektorin Birgit Budich, Realschuldirektor Dieter Schanzer und Verwaltungsangestellte Rita Waltert
Glueckert
Samstag, 28. 07. 2018 - 21:02 Uhr

Jeweils 40 Jahre leisteten Rita Waltert und Birgit Budich ihren Dienst an der Staatlichen Realschule Marktheidenfeld. Nun gehen sie in den Ruhestand. Vier Jahrzehnte erledigte Rita Waltert als Verwaltungsangestellte selbstständig und gewissenhaft ihren Dienst...

Jeweils 40 Jahre leisteten Rita Waltert und Birgit Budich ihren Dienst an der Staatlichen Realschule Marktheidenfeld. Nun gehen sie in den Ruhestand.
Vier Jahrzehnte erledigte Rita Waltert als Verwaltungsangestellte selbstständig und gewissenhaft ihren Dienst. Aufgrund ihres geduldigen und humorvollen Wesens behielt sie immer die Übersicht im Sekretariat, das manchmal einem „Taubenschlag“ glich. Hier galt es unzählige Telefonate zu führen oder entgegenzunehmen, es mussten zahlreiche Schriftstücke erstellt, Rechnungen angewiesen und Bestellungen ausgeführt werden. Hinzu kam es, einer Vielzahl an Schülerinnen und Schülern Auskunft zu geben oder gar zu trösten. Ganz abgesehen von den vielen Lehrkräften, deren Anliegen sie ebenfalls – am besten zeitgleich - regeln musste. Gerade in Momenten, in denen alles zusammenkam, bewies sie die nötige Nervenstärke. Allen trat sie freundlich gegenüber, ganz egal ob das nun Schüler, Eltern oder die Lehrkräfte waren. Insgesamt fünf verschiedene Schuldirektoren erlebte sie während ihrer Dienstzeit. Ihr letzter Chef stellte ihr bei der Verabschiedung ein hervorragendes Arbeits-Zeugnis aus, das nur Einsen enthielt.
Beratungsrektorin Birgit Budich kam schon als Referendarin an die Realschule Marktheidenfeld. Weil es ihr so gut gefiel, blieb sie und nahm schnell zusätzliche Aufgaben wahr. So war sie fast zwanzig Jahre als Beratungslehrkraft tätig und wurde individuell beratend tätig, wenn es um die Schullaufbahn, den Schulwechsel oder um Leistungsschwächen bei Schülern ging. Sie arbeitete allerdings auch eng mit dem Berufsberater zusammen und unterstützte die Berufsorientierung der Realschüler. Frau Budich führte unzählige Testungen und Beratungen im Bereich von Lese- und Rechtschreibstörungen durch und war dabei weit über ihre Schule hinaus für ihre hohe fachliche Kompetenz und ihr Engagement bekannt. Vielen Eltern stand sie bei zahlreichen Informationsveranstaltungen zum Übertritt an die Realschule Rede und Antwort. Als Lehrkraft für Deutsch führte sie hunderte von Schülern erfolgreich durch die Abschlussprüfung. Auch als Geschichtslehrerin war ihr kompetenter Rat gefragt. Ganz abgesehen davon führte sie über 20 Jahre die Schulchronik und war auch lange Zeit als Personalrätin für ihre Kollegen tätig. Diese schätzten sie für ihre Zuverlässigkeit, Direktheit und große Hilfsbereitschaft.

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden