Dienstag, 26.01.2021
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Ein Zeichen gegen Rechtsextremismus

RSB M. Schmidtpott
Donnerstag, 12. 11. 2020 - 11:58 Uhr

Im Rahmen von drei Workshops wurden die achten Klassen der Staatlichen Realschule Bessenbach am 27., 28. und 30. Oktober über aktuelle Strukturen, Ideologien und Strategien der rechtsextre-mistischen Szene in Bayern aufgeklärt.
Geleitet wurden die anschaulichen Vorträge von den zwei Experten Herrn Estrada und Herrn Som-mer von der Bayerischen Informationsstelle gegen Extremismus (BIGE).
Zusammen mit den Jugendlichen erarbeiteten die Referenten verschiedene Themenbereiche wie „Was ist ein Extremist überhaupt?“ und „Welche Einstellung haben Rechtsextremisten?“. Anhand verschiedener interaktiver Beispiele wurde den Achtklässlern deutlich gemacht, dass versteckte Kennzeichen oder Symbole in rechtextremistischen oder antisemitischen Bildern stecken und wie diese Botschaften erkannt und entlarvt werden können. Dabei machten die beiden Referenten immer wieder in einer einfachen und schülergerechten Sprache deutlich, welche Konsequenzen sich aus der Nutzung und Verbreitung diverser Bilder und Videos mit extremistischen Inhalten er-geben.
Anschließend beteiligten sich die Jugendlichen rege an der folgenden Diskussion zur Frage, was jeder Einzelne gegen Rechtextremismus tun kann und entwickelten hierbei eigene kreative Ideen.
Letztlich wurden die Schülerinnen und Schüler anhand der aktivierenden und abwechslungsreichen Unterrichtinhalte für unscheinbare und jugendgerechte Anwerbeversuche sensibilisiert und ihre Handlungsfähigkeit in Bezug auf das Thema Rechtsextremismus frei nach dem Motto:
„Nicht schweigen und wegsehen, sondern Nein sagen zu Nazis und Co“, gestärkt.

Maria Schmidtpott

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden