Mittwoch, 26.01.2022

Die Realschule Bessenbach in der Vorweihnachtszeit

Unser Echo: Ein Beitrag der Gruppe Staatliche Realschule Bessenbach

Bessenbach
Kommentieren
< 1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Bild206
Die rote Aids-Schleife am RSB-Schulgelände
Foto: RSB Anna-Maria Lux
Bild201
Die Schülersprecherinnen, Anna-Maria, Emma und Melissa (v. l.) mit der Aids-Schleife
Foto: RSB Anna-Maria Lux
Bild202
Einer der Weihnachtsengel versorgt die Fünftklässler mit Weihnachtsmännern.
Foto: RSB Felix Müller
Beim Verbreiten der Weihnachtsstimmung: unsere drei Schülersprecherinnen
Beim Verbreiten der Weihnachtsstimmung: unsere drei Schülersprecherinnen
Foto: RSB Felix Müller
Bild205
Blickfang in der Aula: der Schulweihnachtsbaum
Foto: RSB Melanie Wirth
Anlässlich des diesjährigen Welt-Aids-Tages am 1. Dezember verkaufte die SMV der Realschule Bessenbach wieder zahlreiche rote Aids-Schleifen an die Schülerschaft und das Lehrerkollegium. Durch das Tragen dieses weltweit bekannten Symbols zeigten die RSBler ihre Solidarität mit Erkrankten und Betroff...
Anlässlich des diesjährigen Welt-Aids-Tages am 1. Dezember verkaufte die SMV der Realschule Bessenbach wieder zahlreiche rote Aids-Schleifen an die Schülerschaft und das Lehrerkollegium. Durch das Tragen dieses weltweit bekannten Symbols zeigten die RSBler ihre Solidarität mit Erkrankten und Betroffenen. Zahlreiche verteilte Flyer versorgten die Schülerinnen und Schüler zusätzlich mit Informationen rund um das Thema Aids. Der Erlös wurde an die Deutsche Aidshilfe gespendet.
Am 6. Dezember bekamen unsere frisch gebackenen Fünftklässler dann den alljährlichen Besuch vom Nikolaus („Hohoho!“). Neben dem traditionellen Schokoladenweihnachtsmann gab es ein paar warme, witzige, teils aber auch mahnende Worte von unseren Schülersprecherinnen, die als Nikolaus mitsamt seinen Begleitengeln ihre schauspielerischen Fähigkeiten zum Besten gaben.
Und schließlich hatte die gesamte Schulfamilie die Möglichkeit, an der SMV-Weihnachtspostaktion teilzunehmen, bei der man Briefe mit Weihnachts- und Neujahrswünschen an beliebig viele Mitschüler versenden konnte. Dabei gab es auch einen Postaustausch mit zahlreichen weiteren Schulen in und um Aschaffenburg, so dass letztlich tausende Briefe erfolgreich verschickt und an ihre glücklichen Empfänger im gesamten Landkreis verteilt wurden.
Bleibt zu erwähnen, dass an jedem Montagmorgen im Dezember eine Durchsage der SMV in allen Klassenzimmern ertönte, in der zu besinnlichen Adventsbeiträgen auch stets ein kurzer Christmas-Song abgespielt wurde – alles im Zeichen von Weihnachten, von Besonnenheit und Gemütlichkeit.
Großer Dank gebührt an dieser Stelle allen beteiligten Schülersprecherinnen und Schülersprechern, denn durch ihren Einsatz haben sie nicht nur viele ihre Mitmenschen ein wenig weihnachtlich eingestimmt, sondern bei verschiedensten Gelegenheiten auch einmal wieder für die wohlverdiente Normalität im außerunterrichtlichen Schulalltag gesorgt.
Felix Müller und Melanie Wirth
Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!