Kleinostheimer Sternsinger sammeln mehr als 11.000 Euro

Unser Echo: Ein Beitrag der Gruppe St. Laurentius Kleinostheim

Kleinostheim
< 1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Gruppe6
Foto: sankt-laurentius-kleinostheim
Predigt1
Foto: sankt-laurentius-kleinostheim
im20Auto
Foto: sankt-laurentius-kleinostheim
Gottesdienst
Foto: sankt-laurentius-kleinostheim
Gruppenbild
Foto: sankt-laurentius-kleinostheim
Einen Tag vor ihrem großen Einsatz schauten 80 Kinder und Jugendliche der katholischen St. Laurentius und der evangelischen St. Markus Gemeinde Kleinostheim gemeinsam den Sternsingerfilm mit Willi Weitzel (https://www...
Einen Tag vor ihrem großen Einsatz schauten 80 Kinder und Jugendliche der katholischen St. Laurentius und der evangelischen St. Markus Gemeinde Kleinostheim gemeinsam den Sternsingerfilm mit Willi Weitzel (https://www.sternsinger.de/sternsingen/sternsinger-material/sternsinger-film-2018/). Dann wussten alle sehr genau, wofür sie den "Marathon der Nächstenliebe" (Papst Franziskus)am 6. Januar auf sich nehmen würden: gegen Kinderarbeit in Indien und weltweit!
Ein Jugendlicher aus dem Firmkurs hatte zur Aussendungsfeier der Sternsinger zwei Austauschschüler mitgebracht. Sie besuchen im Nordosten Brasiliens eine Schule, die vom Kindermissionswerk unterstützt wird. In einem Anspiel zeigten die "großen Könige" der Gemeinde, wie die Sternsinger sich mit ihren Projekten weltweit sehr wirksam gegen Kinderarbeit engagieren. Außerdem riefen sie alle zu verantwortetem Konsum-Verhalten auf.
Am Ende des Tages kamen mehr als 11.000 Euro für das Kindermissionswerk zusammen.

Willi Weitzel sagte bei einem Interview über den Dreh zu Film: „Mich hat das Schicksal der arbeitenden Kinder in Indien zwischendurch kraftlos gemacht. Immer wieder habe ich mich gefragt: 'Können wir die Welt mit unseren Spenden und unserer Unterstützung tatsächlich besser machen?' Wenn ich den Sternsingern in Deutschland davon erzähle, reagieren die ganz anders. Sie lassen sich nicht entmutigen - im Gegenteil, sie bekommen dann das gleiche Leuchten in den Augen, das ich bei den Kindern in Indien gesehen habe. Dieser Blick scheint zu sagen: 'Wir packen es an! Wir helfen mit, die Welt zu einem besseren Ort zu machen. Gemeinsam sind wir stark.'
Wenn es einer schaffen kann, dann ihr, die Sternsinger! Wer sonst?"
Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!