Donnerstag, 15.04.2021
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Neue Kinderkrippe öffnet Türen für virtuellen Rundgang

Unser Echo: Ein Beitrag der Gruppe St. Johannis-Zweigverein Aschaffenburg-Schweinheim.e.v.

Aschaffenburg
Kommentieren
1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Bild_2202
Händewaschen nicht vergessen. So macht Hygiene schon den Kleinsten Spaß.
Foto: Klaus Gast
Bild_1202
Virtueller Tag der offenen Tür: Kinderkrippenrundgang am heimischen PC
Foto: Klaus Gast
Schon fast ein Jahr tobt die „Rasselbande“ durch die neuen Räume der Kinderkrippe an der Gutwerkstraße. Viele Blicke richten sich auf den Neubau, richtige Einblicke waren pandemiebedingt bislang nicht möglich...
Schon fast ein Jahr tobt die „Rasselbande“ durch die neuen Räume der Kinderkrippe an der Gutwerkstraße. Viele Blicke richten sich auf den Neubau, richtige Einblicke waren pandemiebedingt bislang nicht möglich. Weil der geplante „Tag der offenen Tür“ vorerst nicht stattfinden kann, hat der Johannis-Zweigverein reagiert und einen Film drehen lassen, mit dem alle Interessenten einen Rundgang durch den Neubau unternehmen können.
Über die Homepage www.kinderspielkrippe.de oder über www.youtube.de sind die Bilder bequem abzurufen. Der Rundgang führt durch die zwei Gruppenräume, das Bewegungszimmer, Schlafräume und Sanitäranlagen sowie die große Freifläche. Der Neubau hat ein klares Ziel: Alle Räume, Möbel und Materialien sind so gestaltet, dass sie die kindliche Aktivität anregen, jedoch nicht überfordern oder eine Reizüberflutung darstellen. „Stark durch Bindung“ ist für Sandra Staab, der Leiterin der Kinderkrippe, das Leitmotiv und führt zum Konzept aus: „Wir schaffen eine anregende Entwicklungsumgebung, in der sich die Kinder wohlfühlen, Sicherheit gewinnen und zu einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit entwickeln können.“ Der eingeschossige Flachbau hat 285 Quadratmeter Nutzfläche. Architekt Harald Wientgens, der im Vorstand des Vereins die Bauleitung übernommen hatte, wies auf das ausgeklügelte Heizungskonzept hin. Der Neubau wird über eine Wärmepumpe an die Anlage des Haupthauses angeschlossen. Das spart Platz und Kosten. Zudem gibt es eine besondere Lüftungsanlage, die im Sommer für kühle Räume sorgt. Insgesamt investierte der St. Johannis-Zweigverein 1,1 Millionen Euro.
Die Kinderkrippe „Rasselbande“ wird vom Verein Pusteblume geführt und ist ein wichtiger Baustein im Haus für Kinder Maria Geburt. Am Stammhaus des Vereins an der Gutwerkstraße betreuen über 20 hauptamtliche pädagogische Fachkräfte in Krippe, Kindergarten, Hort und Familienstützpunkt rund 150 Kinder.
Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden