Sonntag, 23.01.2022

Nach Corona-Pause: Große Freude beim ersten Schweinheimer Mittagessen

Unser Echo: Ein Beitrag der Gruppe St. Johannis-Zweigverein Aschaffenburg-Schweinheim.e.v.

Aschaffenburg
Kommentieren
1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Mittagessen
Foto: St. Johannis-Zweigverein
Der Neustart ist geglückt: Viele strahlende Gesichter konnte Edith Dahmen beim ersten Schweinheimer Mittagessen nach langer coronabedingter Pause begrüßen. „Es war ein rundum gelungener Mittag, alle haben sich gefreut, dass sie sich nach so langer Pause wieder treffen konnten“, freute sich Dahmen...
Der Neustart ist geglückt: Viele strahlende Gesichter konnte Edith Dahmen beim ersten Schweinheimer Mittagessen nach langer coronabedingter Pause begrüßen. „Es war ein rundum gelungener Mittag, alle haben sich gefreut, dass sie sich nach so langer Pause wieder treffen konnten“, freute sich Dahmen. Die neue Seniorenbeauftragte des St. Johannis-Zweigvereins ist als Nachfolgerin von Christa Schneider für das Schweinheimer Mittagessen verantwortlich.
Rund 30 Teilnehmer waren auf Anhieb in den Pfarrsaal von St. Gertrud gekommen. Dahmen: „Viele haben sich gleich als Stammgäste für die nächsten Treffen angemeldet.“ Elfriede Müller gehört dazu: „Ich war schon vor der Pause regelmäßig dabei. Dieser Mittag alle zwei Wochen gehört einfach fest dazu, ich habe die Essen in den letzten eineinhalb Jahren sehr vermisst.“ Dabei geht es ihr in erster Linie gar nicht um das Essen. „Man hält so mit vielen Freunden und Bekannten Kontakt, trifft sich und kann nette Unterhaltungen führen.“
Das war auch die Intention des St. Johannis-Zweigvereins. Bernd Keßler, der erste Vorsitzende: „Die Seniorenarbeit ist neben der Kinderbetreuung ein fester Bestandteil unseres sozialen Angebotes für den Stadtteil Schweinheim. Es ist gut, dass wir nach so langer Zeit wieder mit dem Schweinheimer Mittagessen starten können. Dass die Nachfrage auf Anhieb so groß war bestätigt uns.“
An einer Stelle könnte sie noch etwas größer sein. Dahmen hofft, dass sich in den nächsten Wochen weitere Helfer melden, die bei der Bewirtung und in der Küche helfen. Das Essen selbst wird fertiggekocht angeliefert.
Das nächste Schweinheimer Mittagessen findet am Donnerstag, den 07. Oktober im Pfarrheim St. Gertrud, Frühlingstraße, statt. Frikadelle in Zwiebelsoße mit Rosmarikartoffel und Salat sowie Waldbeerenquark steht auf dem Speiseplan. Anmeldung bis dienstags, 11.30 Uhr im Pfarrbüro St. Gertrud (Tel. 95565) oder bis mittwochs bei Edith Dahmen (Tel. 95229). Alle Infos stehen auch auf der Homepage des St. Johannis-Zweigvereins: www.stjohanniszweigverein.de
Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!