Montag, 24.01.2022

Gerüstet für die Zukunft: Daniela Ebert zertifizierte Kita-Leiterin

Unser Echo: Ein Beitrag der Gruppe St. Johannis-Zweigverein Aschaffenburg-Schweinheim.e.v.

Aschaffenburg
Kommentieren
1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Urkunde202
Bernd Keßler, der Leiter des St. Johannis-Zweigvereins überreicht Daniela Ebert die Urkunde zur zertifierten Kita-Leiterin
Foto: St. Johannis-Zweigverein
DSC_0095dani
Daniela Ebert, Leiterin des Haus für Kinder St. Franziskus in Schweinheim
Foto: St. Johannis-Zweigverein
Bauklötzchen sortieren, vorlesen, auch mal Tränen trocken – das ist die Welt einer Kindergartenleiterin von gestern. Daniela Ebert, seit fast 13 Jahren die Chefin im Haus für Kinder St. Franziskus in Schweinheim, weiß genau, was der Beruf heute fordert: „Als Kita-Leiterin nimmt man eine Schlüsselpos...
Bauklötzchen sortieren, vorlesen, auch mal Tränen trocken – das ist die Welt einer Kindergartenleiterin von gestern. Daniela Ebert, seit fast 13 Jahren die Chefin im Haus für Kinder St. Franziskus in Schweinheim, weiß genau, was der Beruf heute fordert: „Als Kita-Leiterin nimmt man eine Schlüsselposition in der frühkindlichen Bildung ein, ist natürlich verantwortlich für die pädagogische Qualität der Einrichtung, aber auch zuständig für Personal und Budget, Kontakt mit den Eltern sowie den Schulen und Verhandlungen mit dem Träger.“
Langjährige Erfahrung ist ein wichtiger Baustein, ständige Fortbildung ein weiterer. Bernd Keßler, der Vorsitzende des St. Johannis-Zweigvereins, sieht in qualifiziertem Personal den entscheidenden Qualitätsunterschied: „Nur mit gut ausgebildeten Leitungskräften können Kindertagesstätten ihre vielfältigen Aufgaben und Herausforderungen meistern und Eltern sowie Kindern ein hochwertiges Betreuungsangebot bieten.“ Daher war es für den Trägerverein von drei Schweinheimer Kindertageseinrichtungen selbstverständlich, die Weiterbildung von Daniela Ebert zu unterstützen. Die 47-jährige absolvierte in den vergangenen Monaten den Studiengang „Professionelles Kita-Management“ an der Kindergartenakademie. Ebert: „Die vielfältigen Ausbildungsmodule umfassten das komplette Aufgabengebiet. Als Kita-Leiterin ist man ja immer in einem Balance-Akt mit den Rollen als Chefin, Kollegin, Erzieherin, Ansprechpartnerin für Eltern sowie Schulen und Repräsentantin der Einrichtung in der Öffentlichkeit.“ Von der Teamentwicklung bis zum Qualitätsmanagement, von juristischen Fragen bis zum Beschwerdemanagement reichten die Inhalte. Dabei wurde deutlich, dass die Kita-Leitungen heute neben der pädagogischen Arbeit stets auf einer professionellen Ebene mit der nötigen Distanz Präsenz zeigen und Handeln müssen: Überblick behalten, Entscheidungen treffen, Aufgaben delegieren und Ziele klar und nachvollziehbar definieren.
„Das Seminar hat meine Erwartungen erfüllt. Ich wurde in vielen bisherigen Abläufen bestätigt, habe aber auch wesentliche neue Impulse für meine Arbeit mitgenommen. Die Umsetzung in die Praxis hat schon begonnen“, zog Ebert ein positives Fazit.
„Daniela Ebert hat das Haus für Kinder St. Franziskus ja bereits bisher sehr gut geleitet. Wir sehen uns nun noch besser gerüstet für die stets steigenden Anforderungen“, so Keßler. Der Vorsitzende ließ an der klaren Ausrichtung des Trägervereins keinen Zweifel: „Die frühkindliche Bildung in unseren Einrichtungen soll auch in Zukunft auf einem hohen professionellen Niveau stattfinden. Daher sind wir immer bereit, in die Fortbildung unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu investieren.“
Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!