Mit der Speilgemeinschaft eine Solide Basis gefunden - Sorgen beim Fussballnachwuchs

Unser Echo: Ein Beitrag der Gruppe Sport

Kleinwallstadt
2 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Die am 18.01. im Gasthaus zum Löwen in Dertingen abgehaltene Generalversammlung des SV 1954 Dertingen ev. beschäftigte sich sehr intensiv mit der Jugendarbeit und dem Mangel an Jugendfußballern. In seinem Jahresbericht stellte der Vorstand fest, dass der Verein auf einer soliden wirtschaftlich...
Die am 18.01. im Gasthaus zum Löwen in Dertingen abgehaltene Generalversammlung des SV 1954 Dertingen ev. beschäftigte sich sehr intensiv mit der Jugendarbeit und dem Mangel an Jugendfußballern.
In seinem Jahresbericht stellte der Vorstand fest, dass der Verein auf einer soliden wirtschaftlichen Basis stehe, und die Entscheidung mit den Nachbarvereinen aus Kembach und Höhefeld einen Seniorenfußballverein zu gründen der einzige Weg gewesen sei, den Fußballbetrieb im Ort aufrecht zu erhalten. Man kann mit der bisherigen Arbeit sehr zufrieden sein.
Große Zukunftsprobleme sah die Vorstandschaft in der prognostizierten Entwicklung des Fußballnachwuchses. Hier bestehe ein immer geringeres Interesse der Kinder und Jugendlichen sich aktiv in eine Mannschaft einzubringen. Der Jugendbericht schilderte anhand von konkreten Aufstellungen über Mannschaftstärken und deren Spielrundenumfang wie stark sich die negative Entwicklung der letzten Jahre auswirke. Um dennoch eine qualifizierte Ausbildung und altersgerechte Leistungsvergleiche zu ermöglichen habe der vom SV Dertingen mitgetragene Jugendfußballverein Dorfkickers 2010 mit Eichel und Kreuzwertheim zu einer Jugendspielgemeinschaft zusammengeschlossen.
Der Bericht des Schatzmeisters zeigt eine solide Verwaltung der Einnahmen und eine maßvolle Ausgabenpolitik. Die Berichte der jeweiligen Spartenleitern stellten die Aktivitäten der einzelnen Abteilungen sehr detailliert vor.
Der Bericht über die Tischtennisabteilung des Vereins zeigte bei der ersten Mannschaft eine positive Entwicklung, wobei es in der zweiten Mannschaft aktuell noch nicht in Richtung der gesteckten Ziele zeige. Der Bericht über die am letzten Wochenende vom SVD ausgerichtete Stadtmeisterschaft zeigte sehr gute Ergebnisse der Dertinger Zelluleudakrobaten.
Den Tagesordnungspunkt Wahlen war von dem Wahlausschuss sehr gut vorbereitet und konnte entsprechend harmonisch durchgeführt werden.
Platzwart: G. Friedrich, J. Seubert, S. Strauß, C. Schulz, ausgeschieden ist M. Strauß
Abgeordneter zum Stadtjugendring wurde A. Diehm
Wahlausschuss: J. Hörner, S. Hörner, K. Lenz, M. Gegenwart, F. Taege, ausgeschieden ist P. Gludowatz, E. Schulz, J. Bischoff.
Für das Amt der beiden gleichberechtigten Vorstände stellten sich R. Schirmacher und F. Breunig zur Verfügung, die beide einstimmig wiedergewählt wurden.
In seinem Schlusswort bedankte sich der Vorstand bei den aus den Ämtern ausgeschiedenen Mitgliedern für den erbrachten Einsatz für den Verein und wünschte sich eine ebenso erfolgreiche Zusammenarbeit mit den neuen Gremienmitgliedern. Weiter bedankte er sich für die rege Unterstützung aller Mitglieder und forderte auf, diese bei den gemeinsamen künftigen Aufgaben nicht geringer werden zu lassen, zumal der SVD nun nach einem Jahr Fußballabstinenz wieder Spielort der ersten Fußballmannschaft ist. Als Ansprechperson für die Mithilfe bei der Bewirtung im Spielbetrieb nannte er Nicole Bozza, die für jeden Freiwilligen einen interessanten Job bereit hält
Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!