Freitag, 04.12.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Natur trifft Kultur- Wildkräuter und Waldnutzung des Mittelalters am Triftdamm

Auf und über den Triftdamm erzählte und berichtete Wolfgang Beyer, Vorstand Kultur und Wanderführer im Spessartbund, zum Thema: Die Waldnutzung im Mittelalter.
Angelika Beyer
Dienstag, 17. 11. 2020 - 21:41 Uhr

Wanderführer-Stammtisch am 18.10.2020 in Waldaschaff
Am Sonntag um 10 Uhr trafen sich die Wanderführer*innen vom Spessartbund e.V. in Waldaschaff zum 1. Stammtisch in diesem Jahr.
Der Vorstandssprecher des Spessartbundes Wolfgang Beyer und seine Frau Angelika hatten dazu eingeladen. Zu Beginn wurden die Teilnehmer auf zwei Gruppen aufgeteilt. Eine Gruppe wanderte mit Wolfgang und die andere mit Angelika. Nach eineinhalb Stunden wurde gewechselt.
Zu Beginn führte uns Wolfgang in das Thema „Triften im Autenbachtal“ ein. Danach besichtigten wir den „Triftdamm“ wobei das Thema anschaulich erläutert wurde. Wir erfuhren auch, dass der Damm im Jahr 2011 umfassend saniert wurde und heute als Hochwasserschutz für Waldaschaff dient. Im weiteren Verlauf zeigte er uns Holzbalken von dem Triftdamm aus der Entstehungszeit. Anschließend wanderten wir am Seehaus vorbei in Richtung Dörntal /Autenbachtal. Durch verschlungene Pfade erreichten wir einen historischen Kohlenmeiler-Platz. Wolfgang grub in der Erde und fand Holzkohle. Er schätzte, dass diese aus der Zeit um 1600 stammen könnte. Wir erfuhren noch einiges Interessantes über das Leben und Arbeiten der Köhler zu der damaligen Zeit. Danach wanderten wir zum Seehaus zurück und trafen uns mit der anderen Gruppe.
Hier übernahm Angelika Beyer unsere Gruppe und führte uns in die Thematik „Kräuter“ ein. Sie erklärte die einzelnen Kräuter, die wir auf der Wiese fanden. Für andere Kräuter hatte sie wiederum Bildmaterial dabei, um uns die Pflanzen zu veranschaulichen. Wir erfuhren sehr viel über die Bedingungen der Pflanzen und Kräuter, wo sie am besten gedeihen und wann man sie am besten pflückt. Ganz besonders lag allen Teilnehmern die Verwendung der Kräuter am Herzen. Einige Teilnehmer brachten ihre eigenen Erfahrungen in die Gruppe mit ein. Es war eine sehr interessante und lehrreiche Führung. Wir wanderten vom Seehaus über einen Waldweg zum Parkplatz am Triftdamm zurück. Von dort aus begaben sich beide Gruppen in das Gasthaus „Zur Krone“ wo Wolfgang Beyer einen Vortrag über das Triften im Autenbachtal hielt. Wir bekamen noch einmal detailliert Einblick in die Vergangenheit des Spessarts und das Leben der Menschen in der damaligen Zeit.
Zum Thema findet am 23.06.2021 ein Führung statt. Weitere Infos unter: https://spessartbund.de/category/kraeuterwanderung/
Text: Iris Putz

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden