Dienstag, 03.08.2021

Spessartbund OG Schöllkrippen besucht BUGA in Erfurt

Unser Echo: Ein Beitrag der Gruppe Spessartbund 1885 OG Schöllkrippen

Schöllkrippen
Kommentieren
2 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Bahnhof
Warten auf den verspäteten Zug
Foto: Hiltrud Schönborn
Eingang BUGA
Eingang BUGA
Foto: Hiltrud Schönborn
Freitag, 09.07.21: Nach langer Vorbereitung und mit guten Wanderschuhen im Gepäck, war es am Freitag endlich soweit: 14 Vereinsmitglieder und 3 Vereinsfreunde traten kurz vor 9 Uhr am Bahnhof in Schöllkrippen, ihre Reise nach Erfurt an...
Freitag, 09.07.21:
Nach langer Vorbereitung und mit guten Wanderschuhen im Gepäck, war es am Freitag endlich soweit:
14 Vereinsmitglieder und 3 Vereinsfreunde traten kurz vor 9 Uhr am Bahnhof in Schöllkrippen, ihre Reise nach Erfurt an.
Die etwa 4 stündige Anreise bot alles, was Reisende erwarten können: Zugverspätung, zugige
Bahnsteige und natürlich ein starker Regenschauer bei der Ankunft! Das alles konnte die gute Laune der Anwesenden jedoch nicht trüben. Nach kurzem Aufenthalt im Hotel, ging es gleich weiter: Das Ziel war die Altstadt.
Die ersten Eindrücke der Altstadt waren hinreißend: prächtige historische Gebäude reihten sich aneinander und zeigten sich von ihrer besten Seite. Beeindruckend!
Zur Stärkung nach der aufregenden Anreise wurde in einem Restaurant mit Thüringer Spezialitäten eingekehrt. Anschließend wurde die Gruppe von der Stadtführerin abgeholt. Im Programm stand eine Altstadtführung. Auf regennassem und somit rutschigem Kopfsteinpflaster brach die Truppe zur ersten Erkundung Erfurts auf. Sie begann am Fischmarkt, führte über die Krämerbrücke und am Theater Waidspeicher vorbei, bis zum Domplatz. Nach etwa 90 Minuten ging es nach diesem langen Tag voller neuer Bilder zurück zum Hotel, wo so mancher noch einen Schlummertrunk zu sich nahm.
Samstag, 10.07.21:
Am nächsten Morgen machte sich die Gruppe ausgeruht und mit frischem Schwung auf ihren Weg zum Highlight des Ausflugs: die BUGA! Die Bundesgartenschau befindet sich im Egapark. Der Park ist mit 36 Hektar einer der größten Freizeit- und Gartenparks Deutschlands. Bei herrlichem Sonnenschein ließen sich die Besucher von den liebevoll zusammengestellten Blumen- und Pflanzenbeeten verzaubern.
Um 14 Uhr ging der Besuch der BUGA zuende, denn es stand eine weitere Aktivität auf dem Plan: die Spessartbundmitglieder und Wanderfreunde fuhren zum Domplatz, dem einstigen Hauptmarkt- und Gerichtsplatz. Von dort aus wanderten sie zur 231m hoch gelegenen Zitadelle, bzw. Festung Petersberg. Hier bot sich ihnen eine erhabene Aussicht über die ganze Stadt Erfurt und seine vielen Kirchen. Zum Abschluss dieses Ausflugtages besuchten alle Teilnehmer noch den 81,2 m hohen Erfurter Dom.
Das darauffolgende gemeinsame Abendessen im Hotel und das Beisammen sitzen im hoteleigenen Biergarten rundete diesen ereignisreichen Tag auf beste Weise ab.
Sonntag, 11.07.21:
Um 11 Uhr begann die historische Straßenbahnfahrt, die von den Gästen bequem im Sitzen genossen werden konnte. Die Möglichkeit, sich einmal einfach fahren zu lassen und die Wanderschuhe nicht an den Füßen, sondern im Koffer zu verstauen, wurde sehr gerne angenommen. So erfuhren die Ausflügler Interessantes über die Stadtgeschichte. Im Anschluss blieb gerade noch Zeit für ein gemeinsames Mittagessen in der Innenstadt und einem gemütlichen Bummel zum Bahnhof. Um 21 Uhr kamen die Reisenden mit zahlreichen neuen Eindrücken und vielleicht auch etwas müde wieder in Schöllkrippen an.
Ausführlicher Bericht unter www.spessartbund-schoelkrippen.de

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden