Freitag, 22.10.2021

Masken nähen für den Schulstart – Neunte Klasse kommt als erstes in die Schule zurück

Unser Echo: Ein Beitrag der Gruppe Sinngrundschule Burgsinn

Burgsinn
Kommentieren
1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Masken nähen für den Schulstart
Charlotte und Antonia (Klasse 9) zeigen die Masken, die Fachlehrerin Stefanie Höhn genäht hat.
Foto: M. Meisenzahl, Rektor
Montag, 27. 04. 2020 - 10:10 Uhr PRESSEMELDUNG 27. APRIL 2020 Masken nähen für den Schulstart – Neunte Klasse kommt als erstes in die Schule zurück „Ich hätte nie gedacht, dass ich mich mal so auf die Schule freuen würde!“ Ein oft zu hörender Satz an diesem Mon...
Montag, 27. 04. 2020 - 10:10 Uhr

PRESSEMELDUNG 27. APRIL 2020

Masken nähen für den Schulstart – Neunte Klasse kommt als erstes in die Schule zurück

„Ich hätte nie gedacht, dass ich mich mal so auf die Schule freuen würde!“ Ein oft zu hörender Satz an diesem Montag, an dem die ersten Schülerinnen und Schüler wieder in der Sinngrundschule ankommen dürfen.
Eine vorsichtige Öffnung in kleinen Schritten, aber immerhin: Die Abschlussklasse wird wieder unterrichtet. Der gewohnte Schulalltag musste dafür aber grundlegend geändert werden, wie Klassenleiter Steffen Schultheis berichtet: „Die größte Neuerung ist sicherlich, dass die Klasse in zwei Gruppen geteilt wurde.“ Das sei zwar eigentlich nicht nötig, schließlich habe man in Burgsinn überdurchschnittlich große Klassenzimmer und könne so den Abstand von mindestens 1,5 Meter pro Schultisch wahren. „Aber sicher ist sicher!“
Auch Schulleiter Michael Meisenzahl ist zufrieden, wie sich die Schule auf die neue Situation eingestellt hat: „Wir waren ja schon vor den neuen Maßnahmen richtig gut ausgestattet: Waschbecken und Seife in jedem Klassenzimmer sowie hygienische Toiletten waren bei uns selbstverständlich.“ Die Zeit der Schulschließung wurde aber dennoch intensiv für weitere Verbesserungen genutzt. „Der Schulverband hat gefragt was wir benötigen und alles sofort in Auftrag gegeben.“ Konrektor Alexander Obert ergänzt: „In wenigen Tagen bekamen wir Desinfektions-Stationen und maßgeschneiderte Spuckschutze aus Plexiglas geliefert.“ Diese durchsichtigen Schutzwände für das Lehrerpult seien besonders wichtig, denn: „Ein Unterricht mit aufgesetzter Schutzmaske ist für viele Lehrerinnen und Lehrer schwer durchzuführen.“ Unterricht lebe schließlich von zwischenmenschlicher Beziehung, und die ist mit Maske nur unzureichend erkennbar.
Für Gänge im Schulhaus und auf dem Pausenhof werden aber natürlich Masken benötigt. Und weil das verteilte Starterpaket, das die Sinngrundschule Burgsinn aus München bekommen hat, nur für die ersten Tage gedacht ist, wird im Handarbeitsraum der Schule schon fleißig gearbeitet: Fachlehrerin Stefanie Höhn und ihr Team nähen waschbare Masken für die Schülerinnen und Schüler – natürlich mit dem Schullogo. „Eine klasse Idee“, finden die Neuntklässer. „So passen die Masken sogar zu unseren Schul-T-Shirts!“
Verfasser: M. Meisenzahl, Rektor
Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!