Mittwoch, 04.08.2021

Vorweihnachtliche Seniorenfeier in Weilbach

Unser Echo: Ein Beitrag der Gruppe Seniorenkreis

Weilbach
Kommentieren
1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Veeh-Harfen-Gruppe
Die Veeh-Harfen-Gruppe in Aktion
Foto: Richard Scheurich
Seniorengruppe Weilbach-Weckbach
Seniorengruppe Weilbach-Weckbach
Foto: Richard Scheurich
„Was ist denn mit Weihnachten in besonderer Weise verbunden, dass es jedes Jahr eine solch faszinierende Ausstrahlung hat?“ Dieser Frage gehen viele nach. Auch beim Seniorennachmittag in Weilbach, im Rathaussaal wurde dieser Punkt beleuchtet...
„Was ist denn mit Weihnachten in besonderer Weise verbunden, dass es jedes Jahr eine solch faszinierende Ausstrahlung hat?“ Dieser Frage gehen viele nach. Auch beim Seniorennachmittag in Weilbach, im Rathaussaal wurde dieser Punkt beleuchtet. Sind es nur die Geschenke, die man sich gegenseitig macht? Oder ist es vielmehr die Mitmenschlichkeit, das Wohlwollen, das Miteinander, das zu Tage tritt und das durch die Geburt Christi und seiner Lehre und Aufgabe von der Nächstenliebe die Menschen positiv berührt.
Seniorenkreisleiterin Monika Eilbacher begrüßte, eröffnete und durfte auch Pater Raja und Bürgermeister Bernhard Kern willkommen heißen. Das Seniorenkreisteam verstand es mit Gedichten und Liedern den Themenkreis rund um Advent und Weihnachten zu beleuchten, sowie die Kernpunkte zu diesem Fest, wie Kristallpunkte aufleuchten zu lassen. Mit Gedichten, mit Liedern und mit Geschichten. „Ich wünsche dir nicht alle mögliche Gaben, ich wünsche dir nur, was die meisten nicht haben. Ich wünsche dir Zeit ……“ Eigentlich ist der Wunsch ja so einfach und trotzdem so wichtig. Mit ihrem Gedicht traf Rosalinde Breitenbach den Nagel auf den Kopf und Steffi Feyrer ergänzte diesen Gedanken und brachte die religiöse Variante dazu. Die Veeh-Harfen-Gruppe unter der Leitung von Gisela David spielte sich mit ihren Weisen und ihren Liedern, die gemeinsam gesungen wurden, harmonisch „in die Herzen“ der Teilnehmer und wurde in die stimmungsvolle Atmosphäre aufgenommen. Im weiteren Verlauf gab der Bürgermeister einen sachlichen Rückblick über die Ereignisse in der Gemeinde und Tobias Brußler zeigte Bilder von den einzelnen Veranstaltungen, die der Seniorenkreis im vergangenen Jahr durchführte. „Weißt du noch, als wir in Marktbreit waren?“ Natürlich wussten es noch alle und konnten im Gespräch die Erinnerungen wieder wachrufen. „Es war wieder ein interessanter Nachmittag“, das Lob hörte die Seniorenkreisleiterin Monika Eilbacher gerne und sie freut sich, wenn wieder viele zum nächsten Treffen am 16. Januar 2020 kommen.
Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden