Wunderschöner Nachmittag mit Rosina + Birgit

Unser Echo: Ein Beitrag der Gruppe Seniorenbegegnungsstätte Spätlese

Niedernberg
1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Heute waren viele unserer Senioren bei uns. 14 Rollator, die im Flur platziert waren, zählten wir. Wunderschöne Blumendekoration, schmückten die Tische. Die floristisch begnadeten Hände von Hildegard arrangierten aus Sonnenblumen und „Beiwerk“ wunderschöne Sträußchen...
Heute waren viele unserer Senioren bei uns. 14 Rollator, die im Flur platziert waren, zählten wir. Wunderschöne Blumendekoration, schmückten die Tische. Die floristisch begnadeten Hände von Hildegard arrangierten aus Sonnenblumen und „Beiwerk“ wunderschöne Sträußchen. Für deine Bereitschaft, die Spätlese mit deinen Blumen-Kreationen gemütlich zu gestalten, sind wir dir sehr dankbar! 2 neue Damen konnten wir in unserer Mitte begrüßen. Rosina war für heute eingeladen und kam, um für uns und mit uns zu singen. Sie hatte wunderbare Lieder aus den 70er Jahren mitgebracht und ein Rätsel. Sie gab uns kleine Textpassagen aus bekannten Liedern und wir durften das Lied und den Interpreten/in benennen. Ihren Gesang unterstützen wir im Refrain und dank ihrer vorbereiteten Texte, konnte auch Unterstützung für die Strophen gewährleitet werden. Rosina verzauberte uns alle mit ihrer Stimme zur Musik. Ihrem Gesang zu lauschen war besonders schön. Im Herbst kommt sie wieder, mit ihren Blockflöte-Kindern zu uns. Schon heute freuen wir uns darauf. Birgit war ebenfalls gekommen, um den offiziellen Abschied voneinander nachzuholen. Diese Gelegenheit wurde von jeder/m Einzelnen ergriffen, um ihr die vorbereitete Karte und gute Wünsche mit auf ihren weiteren Weg zu geben. Mit den individuell gestalteten Karten wird Birgit sicherlich viele schöne Momente der Erinnerung verbringen können.
Kaffee und Kuchen wurden uns heute serviert von Maria, Liesel und Erika. Wir nutzten die Kaffeepause für Gespräche und ließen es uns schmecken.
Die Ehrenamtlichen erweiterten unseren Kreis und brachten für Birgit eine Rose mit. Einzeln überreicht, bekam Birgit einen großen, wunderschönen Rosenstrauß, an dem sie sich ein paar Tage erfreuen kann.
Der Donnerstag war wieder dem Gehirnjogging und gemeinsamen Spielen gewidmet. Kaffee und Kuchen, serviert von Anna und Walburga, wurde dankbar angenommen. Die Plätze um die Tische unserer Lieblingsspiele „Rummikup“ und „Triominos“ waren schnell besetzt. Am Triomino-Tisch wurde im Notfall, wenn ein Stein am Ende der Runde absolut nicht passen wollte, „gemouschelt“. So bringt man sie dann alle unter und freut sich, dass kein Stein über ist. Wir hatten das Gefühl, dass spielen und miteinander Spaß haben, die Uhr etwas schneller laufen lässt.
Lyn Wehrheim + Martina Eickhoff
Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!