SCC-Treffen beim Frankenwein

Unser Echo: Ein Beitrag der Gruppe SeniorenComputerClub (SCC) Alzenau

Alzenau
1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

echo_scc-alzenau
Winzer Nils Hohnheit (hinten links stehend) heißt die Alzenauer SCC-Familie in seinem Weingut in Hörstein willkommen. Foto: Lei./SCC
Foto: manfredo
ALZENAU-HÖRSTEIN. Alle gesellschaftlichen Aktivitäten ruhten während der Corona-Zwangspause auch beim 21 Jahre alten SeniorenComputerClub (SCC) Alzenau. Dieser Tage war es endlich wieder soweit: Die Vereinsfamilie versammelte sich im Weingut Nils Hohnheit in der Hörsteiner Edelmannstra...


ALZENAU-HÖRSTEIN. Alle gesellschaftlichen Aktivitäten ruhten während der Corona-Zwangspause auch beim 21 Jahre alten SeniorenComputerClub (SCC) Alzenau. Dieser Tage war es endlich wieder soweit: Die Vereinsfamilie versammelte sich im Weingut Nils Hohnheit in der Hörsteiner Edelmannstraße, in Rebensaftkreisen auch "Elmettsgass" genannt, zum gemütlichen Frankenwein-Schoppen unter freiem Himmel. So gab es nicht nur zahlreiche Weine der verschiedenen Jahrgänge vom Gutshof, sondern auch abwechslungsreiche Speisen aus der Gutsküche, der Genuss Manufaktur Ruben Hohnheit.

Die über 30 Freunde des Frankenweins wurden denn auch vom Winzer Nils Hohnheit im fränkischen Fachwerk-Chauteaux herzlich begrüßt - Hohnheit ließ es sich dabei nicht nehmen, die SCCler schon heute mit ihren besseren Hälften zum Hofweinfest vom 8. bis 10. Juli in der Elmettsgass' einzuladen. Zur Info: Dieses Event setzt die über 25-jährige Tradition der Hofweinfeste der Hörsteiner Harmonie fort - begründet wurde der Verzicht auf die alljährlichen Feste im Jahr 2020 damit, dass die in die Jahre gekommenen Mitglieder des Gesangvereins die Auf- und Abbauarbeiten sowie die Dienste während der drei Festtage mit ihren Frauen nicht mehr bewältigen konnten. Nach der Corona-Pandamie wagt der Winzer Nils Hohnheit nunmehr einen Neuanfang - natürlich in seinem eigenen Stil.

Unterdessen gehen beim Alzenauer SCC die Workshops mit den Vereins-Tutoren online und in Präsenz im Unterrichtsraum im alten früheren Hörsteiner Rathaus weiter. Und auch die Clubabende finden wieder jeden zweiten Montag im Monat jeweils ab 18 Uhr im Vereinslokal "Zum Freigericht" in Alzenau statt. So wird der Alzenauer Notar Dr. Sebastian Bleifuß am 11. Juli über das Thema informieren. Dazu Schriftführer Bernd Hubert: "Das ist ein Thema, das im Grundsatz jeden von uns angeht und interessiert, so dass wir mit reger Teilnahme rechnen."

Übrigens: Am Rande des geselligen Beisammenseins war von Jochen Neumann und Hans-Werner Weischede, den beiden Mitgliedern des Vergnügungsausschusses, zu erfahren, dass in den nächsten Monate weitere gesellschaftliche Treffen geplant sind. Lei./SCC Alzenau


Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!