Donnerstag, 13.05.2021

Musik für einen guten Zweck - Selbsthilfe bei Depressionen: Benefizkonzert

Unser Echo: Ein Beitrag der Gruppe Selbsthilfe bei Depressionen e.V.

Aschaffenburg
Kommentieren
< 1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Benefizkonzert im Schöntal
Bettina Henn (Saxophon) und Jan Rafferty (Gesang) geben ein Benefizkonzert zugunsten des Selbsthilfe bei Depressionen e.V.
Foto: Alexandra Ruch
Am 26. August 2020 gaben Bettina Henn (Saxophon) und Jan Rafferty (Gesang) ein Benefizkonzert zugunsten des Selbsthilfe bei Depressionen e.V. Am Aschaffenburger Herstallturm boten sie einem interessierten Publikum einen besonderen Hörgenuss...
Am 26. August 2020 gaben Bettina Henn (Saxophon) und Jan Rafferty (Gesang) ein Benefizkonzert zugunsten des Selbsthilfe bei Depressionen e.V.

Am Aschaffenburger Herstallturm boten sie einem interessierten Publikum einen besonderen Hörgenuss. Sie unterhielten die Passanten mit bekannten Melodien, während Alexandra Ruch, Vorstandsmitglied des Selbsthilfevereins, Informationen zu den vielfältigen Angeboten des Vereins gab.

Der Selbsthilfe bei Depressionen e.V. organisiert seit 1984 Selbsthilfegruppen für die Themen Depressionen/Burnout, Ängste/Panikattacken, Zwänge und Hochsensibilität. In derzeit 21 Gesprächsgruppen tauschen sich Betroffene aus und gehen damit gemeinsam den Weg heraus aus der Erkrankung. Der Selbsthilfeverein kooperiert mit dem als selbsthilfefreundlich zertifizierten Bezirkskrankenhaus in Lohr und dem Sozialpsychiatrischen Dienst der AWO Unterfranken e.V. am Rosensee in Aschaffenburg.

Der Vorstand des Selbsthilfe bei Depressionen e.V. dankt Bettina Henn und Jan Rafferty ganz herzlich für ihr Engagement. Mit ihrer Aktion haben sie einen wichtigen Beitrag zur Enttabuisierung psychischer Erkrankungen geleistet.

Alexandra Ruch / Manfred Fuchs
Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden