Flug nach Obernau für den Nikolaus witterungsbedingt gestrichen

Unser Echo: Ein Beitrag der Gruppe Segelfliegen

Aschaffenburg
< 1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

IMG_2268
Nikolaus und Knecht Ruprecht am Flugplatz Obernau
Foto: Christoph Zahn
27 Kinderaugenpaare warteten am vergangen Sonntag sehnsüchtig auf die Landung des Nikolauses, der wegen der schlechten Witterung statt wie geplant mit dem Flugzeug, per Bodentransportmittel und mit Verspätung am Flugplatz in Obernau eintraf...
27 Kinderaugenpaare warteten am vergangen Sonntag sehnsüchtig auf die Landung des Nikolauses, der wegen der schlechten Witterung statt wie geplant mit dem Flugzeug, per Bodentransportmittel und mit Verspätung am Flugplatz in Obernau eintraf.
Trotzdem wurde er gebührend von den Kindern empfangen, die aber auch mit etwas Respekt seinen Gehilfen, den Knecht Ruprecht, begrüßten.
Im Gepäck hatte der Nikolaus kleine Weihnachtstüten, die er standesgemäß an die braven Kinder verteilte und sich von dem ein oder anderen vorher ein Gedicht hat aufsagen lassen.
Während die Kinder ihre Geschenke vom Nikolaus plünderten und an Bastelaktionen zum Schmücken des Weihnachtsbaums vor Ort teilnahmen, fanden sich die Mitglieder und Freunde des Vereins in geselliger Runde bei Glühwein, selbstgebackenen Waffeln und Kuchen zusammen
Der Vorstand des FSC Möve Obernau organisierte den hohen Besuch, zu dem sich insgesamt rund 70 Personen am Flugplatz in Obernau einfanden. Bleibt zu hoffen, dass der Nikolaus im nächsten Jahr mehr Glück mit dem Wetter hat und im nächsten Jahr wie geplant mit dem Flieger eintreffen kann.
Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!