Mittwoch, 26.06.2019

Die Königin der Pflaumheimer Schützen

von links: Rupert Hohm, Ellen Sommer, Heike Moritz
Wolfgang Loh
Mittwoch, 22. 11. 2017 - 14:03 Uhr

Nach dem von den Jagdhornbläser in hervorragender Weise musikalisch mitgestalteten Gedenkgottesdienst für den in diesem Jahr verstorbenen Ehren-Schützenmeister Otmar Weis trafen sich die Pflaumheimer Schützen im Schützenhaus zur Proklamation des neuen Königs...

Nach dem von den Jagdhornbläser in hervorragender Weise musikalisch mitgestalteten Gedenkgottesdienst für den in diesem Jahr verstorbenen Ehren-Schützenmeister Otmar Weis trafen sich die Pflaumheimer Schützen im Schützenhaus zur Proklamation des neuen Königs. Sportleiter Ralph Born führte durch den Abend.
Mit Ellen Sommer hat Pflaumheim eine neue Schützenkönigin. Sie gab auf dem Königs-Blattl den besten Schuss ab und übernahm würdevoll das Amt und die vom Vorjahres-König Markus Schuler überreichte Königskette. Ihr zur Seite stehen Rupert Hohm als 1. Ritter und Heike Moritz als 2. Ritterin.
Rupert Hohm gewann auch den Wanderpokal. Ralph Born kann seinen Namen auf der im Schützenhaus hängenden Ehrenscheibe verewigen. Marc Morhard gab auf die Entfernung von 25m mit der Pistole den besten Schuss ab und ist neuer Pistolenprinz. Beim Preisschießen mit dem Kleinkalibergewehr (Distanz 50m) wollte es Robert Kaminski ganz genau wissen und gab gleich die zwei besten Schüsse in dieser Wertung ab. Als zielsicherer Gewinner dieses Wettbewerbs - mit einem noch nie da gewesenen 4,6-Teiler - hatte er bei den Sachpreisen die freie Auswahl.
Standesgemäß wurde der Amtsantritt der neuen Königin ausgiebig mit Hochprozentigem begossen.
Ein dreifach kräftiges „Gut Schuß“ für Pflaumheims neue Schützenkönigin Ellen Sommer und ihrer Gefolgschaft!
(Foto: Wolfgang Loh, v.l.: Rupert Hohm, Ellen Sommer, Heike Moritz)

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden