Dienstag, 25.01.2022

CSU und Kolping-Jugend beim Brezelschießen vorn

Unser Echo: Ein Beitrag der Gruppe Schützengemeinschaft

Leidersbach
Kommentieren
2 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

DSC_0419K
Foto: schuetzengemeinschaftleidersbach
Beim traditionellen Brezelschießen, welches die Schützengemeinschaft Leidersbach am 3. und 4. Januar im Schützenhaus veranstaltet hat, haben sich insgesamt 34 Mannschaften beteiligt. Es waren 11 Damen-, und 23 Herrenteams am Start...
Beim traditionellen Brezelschießen, welches die Schützengemeinschaft Leidersbach am 3. und 4. Januar im Schützenhaus veranstaltet hat, haben sich insgesamt 34 Mannschaften beteiligt.
Es waren 11 Damen-, und 23 Herrenteams am Start.
Die Einzelwertung der Damen gewann Paulina Kluge mit 45 Ringen. Den zweiten Platz belegte Kathrin Scheiter ebenfalls mit 45 und auf dem dritten Platz folgte Carmen Höffgen mit 44 Ringen.
Platz eins bei der Einzelwertung der Herren sicherte sich Manuel Schmitt mit 45 Ringen vor Daniel Muschik mit 45 und auf dem dritten Platz folgte Steffen Schwinn mit 44 Ringen.
Die Mannschaftswertung der Damen brachte folgendes Ergebnis: Auf Platz eins die Damen der CSU mit 157 Ringen, gefolgt vom Musikverein Edelweiß Roßbach 1 mit 153 Ringen und auf dem dritten Platz das Rote Kreuz 2 mit 151 Ringen. Es folgten: Rotes Kreuz 1 151 Ringe; Reiter 2 148 Ringe; Reiter 1 134 Ringe; Fröhlicher Stammtisch 2 133 Ringe; Fröhlicher Stammtisch 1 129 Ringe; Kolping 126 Ringe; Wanderverein 124 Ringe und die Jäger von Roßbach mit 109 Ringen.
Bei der Mannschaftswertung der Herren siegte die Kolping- Jugend mit 158 Ringen, den zweiten Platz belegte das Rote Kreuz 1 mit 152 Ringen und auf dem dritten Platz landeten die Jäger von Roßbach mit ebenfalls 152 Ringen. Die weiteren Platzierungen waren: Feuerwehr 1 152 Ringe; Team Paulaner 145 Ringe; Musikverein Edelweiß Roßbach 2 144 Ringe; Rotes Kreuz 2 142 Ringe; Feuerwehr 2 141 Ringe; Kolping 139 Ringe; Bärenclub 2 137 Ringe; Wanderverein 1 137 Ringe; Reiter 1 133 Ringe; Bärenclub 1 129 Ringe; Männerchor 126 Ringe; Tüncher Gnadenlos 123 Ringe; Himmelfahrt 122 Ringe; Wanderverein 2 121 Ringe; Herz-Jesu Stammtisch 116 Ringe; Musikverein Edelweiß Roßbach 1 115 Ringe; Wanderverein 3 109 Ringe; Fröhlicher Stammtisch 2 107 Ringe; Fröhlicher Stammtisch 1 105 Ringe und die Reiter 2 mit 85 Ringen.
Das Pistolenschießen entschied zum wiederholten Mal Konrad Becker mit 47 Ringen für sich. Auf Platz 2 folgte Holger Bohnstedt mit 45 und Rang 3 schoss sich Marcel Sauer mit ebenfalls 45 Ringen. Bei Ringgleichheit musste in allen Disziplinen die Anzahl der Zehner, bzw. der beste Zehner entscheiden. In allen bisher genannten Disziplinen wurden an die drei Erstplatzierten Pokale überreicht. Außerdem erhielten die besten Einzelschützen in der Damen-, und Herrenwertung einen Neujahrsbrezel.
Der Meistbeteiligungspreis wurde in diesem Jahr gleich an 4 Gruppierungen überreicht. Mit jeweils 4 Mannschaften waren der Fröhliche Stammtisch, die Reiter, das Rote Kreuz und der Wanderverein am Start.
Mit 138 Punkten lag Kilian Bachmann beim Glücksscheibenschießen vorne. Ihm wurde für den ersten Platz 70 Euro in bar überreicht.
30 Euro in bar sicherte sich Marcel Schüßler beim Lichtgewehrschießen für einen sehr guten 56 Teiler.
Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!