Montag, 24.01.2022

Menschenrechte aktiv einfordern - Briefmarathon von Amnesty International an der Schönberg Mittelschule

Unser Echo: Ein Beitrag der Gruppe Schönberg Mittelschule

Aschaffenburg
Kommentieren
< 1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Amnesty
Infowand für Briefmarathon
Foto: Schoenberg_Mittelschule - rau
Auch dieses Schuljahr hat die Schönberg Mittelschule wieder beim Amnesty International Briefmarathon mitgeschrieben. Amnesty International setzt sich aktiv für Menschen in Gefahr und Not ein – von Guatemala über Eritrea bis nach China, denn Zivilcourage lässt sich lernen...
Auch dieses Schuljahr hat die Schönberg Mittelschule wieder beim Amnesty International Briefmarathon mitgeschrieben.

Amnesty International setzt sich aktiv für Menschen in Gefahr und Not ein – von Guatemala über Eritrea bis nach China, denn Zivilcourage lässt sich lernen. Für die Schönberg Mittelschule, als Schule mit dem Titel „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ ist dies eine Selbstverständlichkeit diese Aktion zu unterstützen!

Jedes Jahr nehmen weltweit zahlreiche Jugendliche in Schulen und Jugendverbänden am Briefmarathon teil. Rund um den internationalen Tag der Menschenrechte, werden Briefe an Menschen in Not und an Regierungen versendet, um auf Menschenrechtsverletzungen in verschiedenen Ländern aufmerksam zu machen.

Mit großem Engagement haben die Schüler und Schülerinnen an diesem Briefmarathon ihre Briefe verfasst. Beeindruckt von den schweren Schicksalen der Menschen, von der Unterdrückung und Verfolgung der Jugendlichen in anderen Ländern schrieben die Jugendlichen fast 1000 Briefe. Eine unglaubliche Anzahl die aber auch zeigt, dass die Menschenrechte für die „Schönbergler“ nicht nur auf einem Papier stehen, sondern sie immer wieder aktiv eingefordert und geschützt werden müssen.

Mit Infoständen und entsprechendem Informationsmaterial, das unter der Leitung von Lehrerin Alexa Hecking den Schülerinnen und Schülern zugänglich gemacht worden war, gelang es unserer Schulgemeinschaft hoffentlich erfolgreich etwas an den Schicksalen dieser Menschen zum Positivem zu verändern.
Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!