Samstag, 31.10.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Ein sonniger Nachmittag in Hofstädten

Ein bezaubernder Nachmittag in Hofstädten
Astrid Gubin
Dienstag, 13. 10. 2020 - 13:06 Uhr

Hofstädten.Am Sonntag, den 11. Oktober fand in Hofstädten die erste öffentliche Veranstaltung seit des Corona-bedingten Lock-Downs statt. Bei kühlen Temperaturen, aber zunehmendem Sonnenschein, lud die „Sangeslust Hofstädten e.V.“ zu einem kleinen Chorkonzert ein. Unter freiem Himmel, umrahmt von einer herbstlichen Farbenpracht, konnten ca. 45 Gäste den Liedern der Sängerinnen und Sänger lauschen.
Viele Jahrzehnte bot sich diese Gelegenheit bei dem jährlichen Grillfest, dieses Jahr nicht. Der Verein entschied sich bewusst dazu, mit einem kleinen Konzert das Singen in der Öffentlichkeit wieder aufzunehmen. Man wollte sich herantasten und Erfahrungen sammeln, mit all dem, was die Situation seit Mitte März so mit sich gebracht hat. Das, beim Landratsamt Aschaffenburg vorgelegte Hygienekonzept wurde auf Anhieb akzeptiert. Binnen einer Stunde war der Konzertbereich mit Flatterband gekennzeichnet, die Tische und Bänke aufgestellt und dekoriert. Die Stehpositionen der Sängerinnen und Sänger wurden ausgemessen und mit Straßenkreide gekennzeichnet. Der geforderte Abstand von 2 Metern beim Singen muss sein.
Nach den ersten vier Liedern, unter denen der neu einstudierte Song „One Moment In Time“ von Whitney Houston, bewaffneten sich die Hobbykünstler mit Alltagsmaske und Handschuhen und verwandelten sich zu Kaffee & Kuchen Austeilern. In der Pause erzählte der 1.Vorstand Andreas Braun einiges, was seit der Einstellung des Chorbetriebes in Hofstädten geschah. Beginnend mit dem 15.März, an dem der neue Bürgermeister Marc Bobo die Wahl in Schöllkrippen gewann. Sehr erfreut waren alle, dass Marc Babo und seine Lebensgefährtin der kurzfristigen Einladung gefolgt waren und begrüßt werden konnten. Das Dach der Grillhalle wurde mit einem Zuschuss der Kommunalen Allianz saniert. Der Dorfplatz wurde fertiggestellt, die Feuerwehr erstellte ein kleines Lagergebäude. Dankend erwähnte der 1.Vorstand die 1.000 € Corona-Zuschuss für die bayerischen Chöre und Musikvereine. Am 1.Juli durfte der Probenbetrieb der "Sangeslust" wieder aufgenommen werden. Aber was ist das Proben wert, wenn es kein Ziel gibt und man nicht zeigen bzw. hören lassen kann, was einstudiert wurde.
Nach der Pause folgten 3 weitere Lieder, alle durchweg poppig und mitreisend, auch für das jüngere Publikum. Unser Chorleiter Alexey Gubin hatte die musikalische Leitung und begleitete am neuen E-Piano, welches erst Anfang 2020 angeschafft wurde und seitdem viel zu wenig für Veranstaltungen eingesetzt werden konnte. Die Lieder wurden von Christine Edinger und Heidrun Thoma-Wissel anmoderiert.
Die begeisterten Gäste forderten 2 Zugaben. Danach wurde der restliche Kuchen verzehrt und der Kaffee leer getrunken. Zeit für das eine oder andere kleine Gespräch, was schon lange nicht mehr geschah.
Es war eine kleine aber feine Veranstaltung. Der Chor durfte viele lobende Worte hören. Das größte Lob aber war: die freudigen Gesichter der Gäste.
Der Verein bedankt sich sehr herzlich für die erhaltenen Spenden.

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden